Show Less
Restricted access

Forschungs- und Entwicklungskosten

Abschlusspolitische Gestaltungsspielräume und Determinanten für deren Ausübung

Series:

Nico Kavvadias

Die Arbeit untersucht multiparadigmatisch das für Forschung & Entwicklung spezifische Bilanzierungsverhalten. Ausgangspunkt ist eine normendeskriptive Analyse der abschlusspolitischen Gestaltungsspielräume nach internationalen und handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften. In einer breitangelegten deskriptiv-empirischen Studie wird das F&E-spezifische Bilanzierungsverhalten deutscher börsennotierter Unternehmen untersucht. Dabei erstaunt, wie viele Unternehmen ihren Offenlegungspflichten nicht in vollem Umfang nachkommen. Im Rahmen der sich anschließenden positiv-empirischen Studie werden die Determinanten des F&E-spezifischen Bilanzierungsverhaltens umfassend eruiert. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass das Bilanzierungsverhalten maßgeblich durch die Risikoaversion der Manager beeinflusst wird.
Show Summary Details
Restricted access

3. Deskriptive Statistik: Bilanzielle Abbildung der Forschungs- und Entwicklungskosten in der deutschen Rechnungslegungspraxis

Extract



3.1 Forschungsfragen und Vorgehensweise

Im vorliegenden Abschnitt wird mittels deskriptiver Statistik die deutsche Bilanzierungspraxis von F&E-Kosten analysiert. Dabei erfolgt aus den in Abschn. 2.6. erläuterten Gründen eine Fokussierung auf IFRS-Abschlüsse. Im Einzelnen werden folgende Forschungsfragen untersucht:

Bedeutung von F&E (Abschn. 3.5.)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.