Show Less
Restricted access

Geist und Tora

Zum Verhältnis von Geistbegabung und Toratreue in der Schriftgelehrtentheologie des Pentateuch und der Prophetenbücher

Series:

Kyunggoo Min

Dass der Toragehorsam eingehalten wird, ist das zentrale Ziel der Endredaktion. Dies wird auch in den Prophetenbüchern reflektiert, wobei sich die drei in dieser Studie untersuchten Modi des Toragehorsams entwickelt haben. Indem am Ende der Geist mit dem Herz gleichgesetzt wird, wird der Geist zur zentralen Größe des Toragehorsams. Die Schriftgelehrten-Redaktoren, die sich nach der Endredaktion für den Toragehorsam einsetzen, bestimmen das Verhältnis von Geistbegabung und Toratreue schließlich so, dass alle zu Geistbegabten werden sollen, was als umfassender Spiritualisierungsprozess zu verstehen ist.
Show Summary Details
Restricted access

1. Deutero-Jesaja: Gottesknecht – Geist und Toraerteilung

Extract

In Jes 42,1 wird der Geist mit טפשממ verbunden und der Geistbegabte wird in Jes 42,4 als Verkünder der Tora auch in fernen Regionen bestimmt. Jes 42,1–4 ist das sog. ‚Jahwe-Knecht-Lied‘. Nach ihm wird der Jahwe-Knecht durch die Geistbegabung legitimiert, damit er טפשממ zu den Nationen bringt (VV. 1.3) und es dort aufrichten kann (V. 4). Diese Art der Geistbegabung greift wahrscheinlich Jes 28,6 auf, wo Jahwe den Geist des Rechtes (טפשממ חור) dem zu Gericht Sitzenden verleiht. Doch während der Geist in Jes 28,6 nur die Befähigung zum Richteramt, also ein begrenztes Amtscharisma, verleiht, kommt der Geist in Jes 42,1 auf einen Auserwählten Jahwes (יריחב),532 um das Recht auch zu den Nationen zu bringen, wodurch der Geist eine quasi universale Bedeutung gewinnt. Weiterhin ist die Geistbegabung nicht nur temporär, sondern eher dauerhaft verstanden,533 da er weder verzagen noch zusammenbrechen wird, bis er das Recht auf Erden aufgerichtet haben wird (Jes 42,4). In diesem Kontext ist die Mittlerfunktion des Geistbegabten relevant,534 weshalb eine Verbindung zwischen Jes 42,1–4 und den Texten Jes 59,21 und 61 als sehr wahrscheinlich zu gelten hat.535

In Jes 44,3 ist die Rede von einer Geistausgießung, die zum Segen für das Land und die Nachkommen werden soll. Hier ist der Geist mit dem Verb קצי »ausgießen« verbunden. Während der Geist vor der Exilszeit nur einer bestimmten Person oder Gruppe als Amtscharisma verliehen wird (1 Sam 10; vgl....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.