Show Less
Restricted access

Verbalmorphologie der Bole-Tangale-Sprachen (Nordostnigeria)

Series:

Ulrike Zoch

Die zum Westtschadischen gehörenden Bole-Tangale-Sprachen werden in Nordostnigeria in einem Gebiet von ungewöhnlicher sprachlicher Diversität gesprochen. Die Arbeit befasst sich mit einem synchronen Vergleich der Verbalsysteme von dreizehn ausgewählten Bole-Tangale-Sprachen. In den Vergleich einbezogen werden Pronominalsysteme und Subjektpronomina, Verbalklassen, Transitivitität und intransitive copy pronouns, Tempus/Aspekt/Modus und Verbalderivation.
Show Summary Details
Restricted access

4.3.2.11.4 Continuous

Extract

4.3.2.11.4  Continuous

Die Formen des Continuous setzen sich aus den langen, tieftonigen SP und dem hochtonigen (d.h. HiVTP) Verbalstamm in nominalisierter Form (Gerundive) zusammen (Newman 1974: 50). Das Gerundive wird durch das Suffix -má gebildet, das Newman (1977a: 191) für eine Kognate des Hausa-Suffixes -`wáa155 zur Bildung von Verbalnomina hält. Das -má-Suffix erscheint in intransitiven Sätzen, transitiven Sätzen ohne overtes Objekt (hier folgt dem -má noch der niO-Marker -i) und vor pronominalen direkten Objekten. Vor nominalem Objekt entfällt es.

Tabelle 144: Kanakuru, Continuous (Newman 1974: 27)



4.3.2.11.5  Past Continuous

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.