Show Less
Restricted access

Innovationssysteme und Wohlstandsentwicklung in der Welt

Series:

Edited By Bernhard Seliger, Jüri Sepp and Ralph Michael Wrobel

Wer die vorherrschenden europäischen wirtschaftspolitischen Diskurse der vergangenen Jahre anschaut, könnte meinen, dass Wohlstandsentwicklung im Wesentlichen als Folge von wohlgemeinten und tiefgreifenden Staatseingriffen besteht. Egal, ob es um die Rettung von einzelnen Unternehmen oder ganzen Staaten geht, staatlich gesetzte Zielmarken ersetzen Ergebnisse des Marktes. Die Einschränkung der wettbewerblichen Freiheit wird dabei hingenommen und meistens gar nicht thematisiert. Das kann aber nur dann zu zufriedenstellenden Ergebnissen führen, wenn man schon das beste mögliche Ergebnis des Marktprozesses kennt und vorwegnehmen kann. Diese Problematik ist letztlich das Grundproblem der staatlichen Innovationspolitik. Aber wie kann der Staat am besten Innovationen fördern, die er nicht kennt, nicht im Sinne eines stochastischen Risikos, sondern im Sinne der von Frank Knight definierten Ungewissheit, die eben nicht vorausberechenbar ist?
Show Summary Details
Restricted access

Innovationssystem Internet: Eine institutionenökonomische Analyse der digitalen Revolution

Extract

← 322 | 323 → Justus Lenz

Innovationssystem Internet – Eine instituionenökonomische Analyse der digitalen Revolution

Einleitung

Spätestens mit dem Einzug der Piratenpartei in das Berliner Abgeordnetenhaus im September 2011 sind die Themen Digitale Revolution und Netzpolitik in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Es wird viel und angestrengt diskutiert. Nicht nur über die politischen Implikationen des Aufstiegs der neuen Partei, auch manchen netzpolitischen Sachfragen wird nunmehr viel Raum in den deutschen Leitmedien eingeräumt. Beispielsweise stehen die Suche nach einem modernen Urheberrecht oder die Frage von neuen politischen Beteiligungsformen immer wieder im Fokus. Damit zeigt sich ein Lernfortschritt. Bei der ersten deutschen netzpolitischen Debatte in 2009 um die Einführung von Netzsperren zur Bekämpfung der Verbreitung von Kinderpornographie – man erinnere sich an das Stichwort Zensursula – sah dies noch anders aus. Hier wirkten Journalisten, Politiker und Beobachter noch überfordert und ließen sich nur langsam auf den neuen Diskurs ein. Aber trotz mancher Verbesserung gilt wohl auch heute noch, dass noch nicht weiter bekannt ist, welche Veränderungen hinter diesen Debatten stehen und welch grundlegende Transformation sich in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gerade vollzieht.1

Ziel des vorliegenden Beitrags ist es deshalb, zunächst aufzuzeigen, welche Faktoren hinter den angesprochenen Prozessen stehen. Dargestellt werden soll, wie die Entwicklung von Digitalisierung und Internet die Informationsverarbeitung und Kommunikationsmöglichkeiten verändert. ← 323 | 324 → Ähnlich wie die Kosten für (Arbeits-)Kraft und Warentransporte durch die industrielle Revolution massiv gesenkt wurden, führen Digitalisierung und Internet zu einem Preisrutsch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.