Show Less
Restricted access

Bewegte Sprache

Leben mit und für Mehrsprachigkeit

Series:

Antonella Nardi and Dagmar Knorr

Mehrsprachigkeit begegnet einem heutzutage überall; sie hat alle Lebensbereiche und Kommunikationsformen erfasst. Mehrsprachigkeit wird gelebt, weil die Mitglieder unserer Gesellschaft selbst mehrsprachig sind. Es sind Personen, die ihre sprachlichen Ressourcen in das gesellschaftliche Miteinander einbringen – so wie Antonie Hornung, der dieser Band gewidmet ist. Hierzu gehört auch der Wechsel zwischen verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Regionen. Mit den Personen bewegt sich auch die Sprache. Der Umgang mit Mehrsprachigkeit umfasst individuelle, didaktische und wissenschaftliche Facetten, die in diesem Band beleuchtet werden. Daher sind die Beiträge auf Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch verfasst und vertreten sprachwissenschaftliche, didaktische und literaturwissenschaftliche Diskurse, die Mehrsprachigkeit in verschiedener Weise thematisieren. Gemeinsam ist ihnen die Basis, einen Menschen als Individuum mit seinen sprachlichen Fähigkeiten wahrzunehmen und wertzuschätzen.
Show Summary Details
Restricted access

EEUUroepílogo para no alemanes: La lengua del pop hispano-italiano como contravoz del debate contemporáneo sobre Europa: Marco Cipolloni

Extract

Me sorprendí buscándote.Como el invierno busca el sol.Como el borracho en el alcohol,su forma de sobrevivir.(Europa, 1976, de Carlos Santana,texto de la versión acústica, grabada en tríocon Paco de Lucía e José Gómez Romero “Dyango”,autor de la letra)

Der Beitrag beschäftigt sich mit dem Einfluss des politisch-sozialen Milieus auf die Sprache der italienisch-spanischen Popmusik. In einem Exkursus von der Nachkriegszeit bis heute werden historische Ereignisse mit Schwerpunkt auf der Rolle der europäischen Politik fokussiert, die sich in der Volkskultur und hauptsächlich in italienischen und spanischen Pop-Songs widerspiegeln. Es wird die These vertreten, dass Sänger und Liedermacher, seien sie Vertreter von engagierten, Pop-, Ska- oder Gegenkultur-strömungen, die sozialpolitische Umgebung in ihren Liedern und Songs beschreiben, in der sie gewachsen sind und in der sie leben. Im Falle von italienischen Liedern, die ins Spanische übersetzt werden, werden auch kulturelle und politische Verweise angepasst.

En 1934 Ortega y Gasset, que durante la primera década del siglo XX había perfeccionado su formación en Marburgo, convirtiéndose en divoto de la cultura alemana y del neokantismo, redactó, para la tercera edición en Alemania de su obra El tema de nuestro tiempo (publicada en España en 1923, al comienzo de la Dictablanda de Miguel Primo de Rivera), un Prólogo para alemanes, pensado para introducir y mediar a sus lectores germanófonos la traducción al alemán de un ensayo espa...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.