Show Less
Restricted access

Die Rezeption der Schöpfungserzählung nach Gen 1-2,4a bei Grundschülern

Eine fächerübergreifende Interventionsstudie

Series:

Christian Gößinger

Die Rezeption biblischer Schöpfungserzählungen wirkt sich auf die Weltbildentwicklung von Kindern und Jugendlichen aus, besonders bei der Frage nach dem Ursprung der Welt. Die Art und Weise der Vermittlung religiöser und naturwissenschaftlicher Inhalte beeinflusst die Entwicklung eines komplementären Denkens und den Aufbau der Weltsichtsparadigmen. Die fächerübergreifende Interventionsstudie mit einem quasi-experimentellen Pre-Post-Follow-Up-Design mit Fragebogen- und Interviewerhebung zeigt, dass Grundschülern eine gattungsgemäße Rezeption der Schöpfungserzählung nach Gen 1-2,4a gelingt. Wissen zu metaphorischer und bildlich-symbolischer Sprache wurde im Deutschunterricht bei Heiligenlegenden erarbeitet.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



An dieser Stelle möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die das Dissertationsprojekt begleitet haben. Besonderer Dank gilt hierbei Frau Prof. Dr. Maria Fölling-Albers für die umfassende Betreuung. Sie war stets bei Fragen verfügbar und hat durch ihre kritischen und konstruktiven Rückmeldungen zum guten Gelingen des Projekts beigetragen. Darüber hinaus erbrachten die Diskussionen im von ihr betreuten Forschungskolloquium am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der Universität Regensburg umfassende methodische und praktische Hinweise für mein wissenschaftliches Arbeiten.

Ebenfalls danke ich Herrn Prof. DDr. Martin Rothgangel, der meine Dissertation aus religionspädagogischer Perspektive kritisch begleitete und das Zweitgutachten übernahm. Durch die anregenden Diskussionen und die Möglichkeit der Teilnahme an der Sozietät an der Universität Wien konnte ich zahlreiche Anregungen für meine Arbeit gewinnen.

Herrn Prof. Dr. Hans Gruber danke ich für die bereitwillige Übernahme des Drittgutachtens und dem Dekan der Fakultät, seiner Spectabilität Herrn Prof. Dr. Peter Fischer für die Mitwirkung an der Disputation.

Der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern insbesondere dem Landesbischof Prof. Dr. Bedford-Strohm danke ich für die Gewährung eines nicht unerheblichen Druckkostenzuschusses.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.