Show Less
Restricted access

Virtuelle Arbeitswelten

Fallstudien zur Kommunikation in Multimediakonferenzen internationaler Arbeitsgruppen

Series:

Susanne Hoppe

Das Englische ist als Fachsprache und Lingua franca im internationalen Geschäftskontext unverzichtbar. Diese Studie analysiert erstmals seinen Gebrauch in Multimediakonferenzen, deren Teilnehmer sich an verschiedenen Orten befinden, während sie visuell präsentierte Daten bearbeiten. Die Studie zeigt, welche (non)verbalen Mittel eingesetzt werden, um diese hochspezifische Kommunikation zu meistern. Ein Ergebnis ist, dass Multilingualität und -kulturalität die Interaktionsstruktur beeinflussen. Sichtbar wird dies zum einen an spezifischen Formen des Code-Switching, Code-Mixing und Co-Lingualismus, zum anderen an zwei funktional unterschiedlich motivierten Typen von Sprechpausen. Detaillierte Transkripte der Konferenzen als wertvolles Datenkorpus für die nachfolgende Forschung liegen der Studie bei.
Show Summary Details
Restricted access

III. Datenkorpus

Extract



Im nachfolgenden einleitenden empirischen Kapitel wird zunächst das methodische Vorgehen bei der Datenerhebung und -analyse auf Grundlage der methodologischen Konsequenzen aus Kapitel 4 erläutert. Bevor jedoch auf die Methoden eingegangen werden kann, ist es insbesondere für die Lesefreundlichkeit des Textes unumgänglich, die Auswahl der Daten zu begründen, die Datenbasis, also die Konferenzsituation vorzustellen sowie ein Porträt der Teilnehmer zu zeichnen. Im Anschluss wird die Wahl des qualitativen Designs für die Gesamtstudie sowie das Einbeziehen von quantitativen Designs für ein Einzelphänomen begründet. Am Ende des Kapitels wird das Vorgehen bei der Datentranskription dargestellt.

5 Datenerhebung und -erstellung

Für die vorliegende Untersuchung ist es gelungen, authentische Audiodaten aus Multimediakonferenzen eines international arbeitenden Unternehmens auf dem Gebiet der Elektronik/Elektrotechnik zu gewinnen. Wie sowohl Poncini (2004) als auch Braun (2004) bemerken, ist die Datenlage authentischen Materials zum Gebrauch des Englischen als Lingua franca in internationalen Unternehmen noch immer dünn.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.