Show Less
Restricted access

Wertberechnung bei der Rückabwicklung von Kaufverträgen im deutschen, englischen und französischen Recht sowie im vorgeschlagenen Common European Sales Law

Series:

Nicolai Thum

Die Rückabwicklung von Kaufverträgen durch Wertersatz ist kein Ausnahmefall. Nicht selten ist die tatsächliche Rückgabe des Kaufgegenstandes nicht oder nur teilweise möglich. Daher kommt der Berechnung der Höhe des Wertersatzes eine große Bedeutung zu. Die Arbeit behandelt die maßgeblichen Bezugspunkte der Wertberechnung im Rückabwicklungsrecht sowie deren Umsetzung im Zivilprozess. Insbesondere wird auf die Neuregelungen in Deutschland, England und Frankreich nach der Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie eingegangen. Zudem werden die Vorschriften des vorgeschlagenen CESL in Bezug auf die Wertberechnung einer kritischen Analyse unterzogen und Änderungsvorschläge unterbreitet.
Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract



Alpa, Guido/Conte, Giuseppe/Perfetti, Ubaldo u. a. (Hrsg.): The Proposed Common European Sales Law – the Lawyers’ View, München 2012.

Annuß, Georg: Die Folgen des Rücktritts (§§ 346 ff. BGB), JA 2006, S. 184–189.

Arnold, Arnd: Das neue Recht der Rücktrittsfolgen, Jura 2002, S. 154–164.

Arnold, Arnd/Dötsch, Wolfgang: Verschärfte Verbraucherhaftung beim Widerruf?, NJW 2003, S. 187–189.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.