Show Less
Restricted access

Migration und kulturelle Diversität

Tagungsbeiträge des XII. Internationalen Türkischen Germanistik Kongresses- Bd. I: Literatur- und Übersetzungswissenschaft

Edited By Metin Toprak and Ali Osman Öztürk

Der erste Band enthält die literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Beiträge des XII. Türkischen Internationalen Germanistik Kongresses, der im Mai 2014 in Kocaeli/Türkei unter dem Thema Migration und kulturelle Diversität stattfand. Der Band ist in zwei Hauptkapitel unterteilt und enthält insgesamt 33 Beiträge, die mehrheitlich der Sektion Literaturwissenschaft zugeordnet sind und in aller Breite an den Titel des Kongresses anknüpfen. Es handelt sich dabei auch um Überlegungen und Analysen aus dem Bereich der Übersetzungswissenschaft, deren Themen aber im Fokus der Migration und kulturellen Diversität behandelt werden.
Show Summary Details
Restricted access

Zwangsmigration „orientalisch-exotischer Schönheiten“ im Zeitalter der Türkenkriege

Extract



1.  Einleitung

Die Beziehungen zwischen dem Osmanischen Reich und Deutschland-Österreich waren lange Zeit geprägt durch kriegerische Auseinandersetzungen, diplomatisch-politische Verbindungen aber auch durch den Handel zwischen beiden Staaten. Diese vielfältigen Beziehungen hinterließen deutliche Spuren in Zivilisation und Kultur. Als Folge der kriegerischen Begegnungen aber sollen in erster Linie die Kriegsgefangenen genannt werden, die es auf beiden Seiten gab und denen in der jeweiligen Kultur ein ähnlich grausames Schicksal widerfahren ist. Letztendlich ist es das traurig-tragische Los aller Kriegsgefangener gewesen, ein elendes Leben, zumindest in der Anfangsphase ihres Sklavendaseins, führen zu müssen.

Ziel dieser Arbeit ist es anhand exemplarischer Beispiele den langen Leidensweg weiblicher Kriegsgefangener bis hin zur Assimilation und Integration zu skizzieren. Diesbezüglich sollen auf folgende Fragen näher eingegangen werden. Was genau erfahren wir über Leid, Not und Aufstieg insbesondere der weiblichen Kriegsgefangenen? Wie ist es ihnen im Allgemeinen und vor allem in der Anfangsphase ihres Sklavendaseins ergangen, bis es zur sogenannten (Zwangs-) Integration kam und sie in der deutschen Gesellschaft aufgegangen sind?

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.