Show Less
Restricted access

Migration und kulturelle Diversität

Tagungsbeiträge des XII. Internationalen Türkischen Germanistik Kongresses- Bd. I: Literatur- und Übersetzungswissenschaft

Edited By Metin Toprak and Ali Osman Öztürk

Der erste Band enthält die literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Beiträge des XII. Türkischen Internationalen Germanistik Kongresses, der im Mai 2014 in Kocaeli/Türkei unter dem Thema Migration und kulturelle Diversität stattfand. Der Band ist in zwei Hauptkapitel unterteilt und enthält insgesamt 33 Beiträge, die mehrheitlich der Sektion Literaturwissenschaft zugeordnet sind und in aller Breite an den Titel des Kongresses anknüpfen. Es handelt sich dabei auch um Überlegungen und Analysen aus dem Bereich der Übersetzungswissenschaft, deren Themen aber im Fokus der Migration und kulturellen Diversität behandelt werden.
Show Summary Details
Restricted access

Übersetzungsproblematik kultureller Diversität bei türkisch-deutschen juristischen Texten: Ein Vergleich von Vollmachterklärungen und ihren sozio-kulturellen Hintergründen

Extract



Einleitung

Im 19 Jh. deutete Humboldt auf die untrennbare Verbindung der Sprache und Kultur hin, was heutzutage als selbstverständlich angesehen wird; seitdem wurde ein besonderer Wert auf diese unumstrittene Verbindung geschenkt. Der vielschichtige Begriff Kultur definiert sich wiederum durch die Sprache selbst. Der wissenschaftlich-technologische Fortschritt führt zu einer ständigen Mobilität der Menschen, die heute die Entwicklung der einzelnen Kulturen bzw. auch der verschiedenen Sprachen stark beeinflusst. In der Folge darauf wird auch das Zusammenleben der Menschen immer wieder von neuem gestaltet und durch neue Regelungen definiert. Diese waren am Anfang und sind heute noch für ein gerechtes Zusammenleben innerhalb einer Gesellschaft unentbehrlich. Im allgemein-begrifflichen Sinne werden diese als Gerechtigkeit bzw. Recht festgehalten. Gerechtigkeit bzw. Recht haben ihre Geltung erst durch schriftliche und / oder mündliche Sprache. Der vorliegende Beitrag versucht die Dynamik einer rechtlichen Sprache in Bezug auf die kulturelle Diversität der türkischen und deutschen Rechtssprache aus sozio-kultureller Perspektive zu begründen. Auf diese Weise werden einige Begriffsdefinitionen und hervortretende sprachliche Verwendungen in juristischen Texten interlingual und intralingual verglichen und hinterfragt. Als nächstes wird es darum gehen, die Verbindung zwischen Recht und Sprache näher zu betrachten.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.