Show Less
Restricted access

Migration und kulturelle Diversität

Tagungsbeiträge des XII. Internationalen Türkischen Germanistik Kongresses- Bd. I: Literatur- und Übersetzungswissenschaft

Metin Toprak and Ali Osman Öztürk

Der erste Band enthält die literatur- und übersetzungswissenschaftlichen Beiträge des XII. Türkischen Internationalen Germanistik Kongresses, der im Mai 2014 in Kocaeli/Türkei unter dem Thema Migration und kulturelle Diversität stattfand. Der Band ist in zwei Hauptkapitel unterteilt und enthält insgesamt 33 Beiträge, die mehrheitlich der Sektion Literaturwissenschaft zugeordnet sind und in aller Breite an den Titel des Kongresses anknüpfen. Es handelt sich dabei auch um Überlegungen und Analysen aus dem Bereich der Übersetzungswissenschaft, deren Themen aber im Fokus der Migration und kulturellen Diversität behandelt werden.
Show Summary Details
Restricted access

Die Landschafts- und Naturschilderungen als Offenbarung von Stimmungseindrücken in Joseph Roths „Das falsche Gewicht“

Extract



Bei der Lektüre der Romane Joseph Roths fällt dem Leser auf, dass die Protagonisten aus einer bestimmten Gegend kommen. Hier, in dieser Studie, ist die Rede von Galizien, bekannt auch als Geburtsland von Joseph Roth. Moses Joseph Roth wurde am 2. September 1894 in Brody, in einer mittelgroßen Stadt in Ostgalizien geboren. Vor dem Ersten Weltkrieg war es ein Land an der Grenze zum Russischen Reich und heute liegt es in der Ukraine (Nürnberger 1990: 17). Nach Angaben von David Bronsen über Galizien, also im historischen Galizien zur Geburtszeit Roths, war es noch eine Stadt, die in großer Armut lebte. Berichtet wird, dass Galizien damals 16 000 Einwohnern hatte und von denen zwei Drittel jüdischen Glaubens waren. Auch Roth kam aus einem jüdischen Elternhaus. Da sich der Ort an der russischen Grenze befand, verdiente man sein Geld durch den Schmuggel. Es wurde alles Mögliche geschmuggelt. Schmugglerware waren meist Menschen, die sich entweder kein Reisepass besorgen konnte oder es waren Menschen, die den Militärdienst entkommen wollten (Bronsen 1993: 21). Außerdem war Galizien in der Geschichte ein Teil der K.u.K. Monarchie und verfügte eine Verwaltungsbehörde und eine Truppeneinheit.

So zeigt sich auch Galizien als Land in der Erinnerung Joseph Roths, was auch später in seinen Werken mit großer Intensität Eingang findet. Joseph Roth beschreibt seine Heimat mit viel historischem Detailwissen und Einfühlsamkeit. Dabei ist festzustellen, dass in seinem Werk „Das falsche Gewicht...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.