Show Less
Restricted access

Alltagsrassismus erfahren

Prozesse der Subjektbildung – Potenziale der Transformation

Series:

Astride Velho

Die subjektorientierte Studie befasst sich mit der psychischen Form rassistischer Macht und mit Potenzialen der Transformation. Die Autorin befragte Personen mit Rassismuserfahrungen mittels problemzentrierter biographischer Interviews. Die Analyse verdeutlicht, wie tief alltägliche Rassismuserfahrungen in Selbst- und Weltverhältnisse eingreifen und in welch komplexer Weise Prozesse der Subjektbildung wirksam werden. Sie beleuchtet die Verantwortung des sozialen Umfelds bei Bildungsprozessen, das entweder Dominanzverhältnisse aufrecht erhalten und Diskriminierung fortsetzen oder aber kritische Handlungsfähigkeit und Widerständigkeit stärken kann. Daraus ergeben sich wichtige Impulse für Soziale Arbeit, Pädagogik und Psychologie.
Show Summary Details
Restricted access

6. Zusammenfassung

Extract



In dieser Zusammenfassung findet sich ein knapper Überblick der Theoretisierungen und Analysen der vorliegenden Studie in Bezug auf die eingangs ausgeführten Ausgangsfragen

•   nach der Produktivität von Macht im Zusammenhang mit Erfahrungen des Alltagsrassismus,

•   nach der psychischen Form, die Macht annimmt,

•   nach Prozessen der Subjektbildung zwischen Unterwerfung und Ermöglichung, Handlungsfähigkeit, Transformation und Widerständigkeit.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.