Show Less
Restricted access

Krieg und Frieden

Kulturelle Deutungsmuster

Series:

Edited By Samuel Salzborn and Holger Zapf

Thema des Buches ist der Zusammenhang von Krieg und Frieden, zwei Schlüsselbegriffen der Politikwissenschaft. In ihrer reflexiven Bezugnahme sind sie kaum voneinander zu trennen, da die Präsenz des einen die Abwesenheit des anderen bedingt. Was wird in unterschiedlichen kulturellen Kontexten als Krieg und was als Frieden angesehen? Inwiefern fungieren beide Begriffe damit auch als politische Kampfbegriffe? Dies bedarf nach Ansicht der Autor(inn)en einer Analyse differenter und konkurrierender Vorstellungen von Krieg und Frieden. Ihre Erforschung der Verwobenheit von Kultur mit (Ideen von) Krieg und Frieden eröffnet eine wichtige Forschungsperspektive, da sie es ermöglicht, handlungsleitende Sinnbezüge herauszuarbeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Sieg und Frieden? Imperiale Facetten demokratisierender Friedenskultur

Extract



Im „Prozeß der Demokratie [wird] man mehr und mehr auch für seine Feinde verantwortlich.“

Peter Sloterdijk (2013: 44)

Die folgenden Ausführungen sind maßgeblich durch den Eindruck veranlasst, dass sich in der allgemeinen Kriegsinterpretation westlicher Demokratien seit zwei Jahrzehnten eine Reihe kleinerer, zusammen genommen jedoch gewichtiger Paradigmenwechsel vollzogen haben. Zu diesen zählen neben Wertewandel, etwa dem vom Wert des Friedens auf den der Gerechtigkeit und der Partizipation, insbesondere solche Selbstinterpretationenen westlicher Gesellschaften, gemäß derer westliche militärische Interventionen und Pazifizierungskriege lediglich defensiver, gegebenfalls noch präemptiver und präventiver Art sind. Das sind freilich nicht unbedingt unplausible Selbstinterpretationen. Es sind jedoch solche, die sich allzu oft bedenkenlos auf die am einflussreichsten sicher von Samuel Huntington geprägte Tatsachenbehauptung eines „Clash of Civilizations“ stützen können.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.