Show Less
Restricted access

Ethisch investieren

Chancen und Grenzen moralisch begründeter Geldanlage. 2., überarbeitete Auflage

Series:

Manfred Stüttgen

Ethisches Investieren gewinnt bei Anlegern und Banken an Interesse. Rendite und reduziertes Risiko, sozial-ökologische Verantwortung und gutes Gewissen heißt das Versprechen. An welchen moralischen Kriterien soll sich ein Investor aber orientieren? Welche ethischen Theorien können der praktischen Vernunft dienen? Ökonomische Klugheit und moralische Pflicht stehen zur Debatte. Der Autor antwortet, indem er einen umfassenden Katalog moralischer Investitionskriterien analysiert. So erschließt er Orientierungsregeln und Selektionsstrategien nachhaltiger Vermögensanlage. Schließlich reflektiert er die Chancen und Grenzen ethischer Geldanlage an einer Fallstudie. Die Studie wendet sich an Wissenschaftler und Finanzexperten mit Freude an Fragen der angewandten Kapitalmarktethik.

Show Summary Details
Restricted access

4. Moralische Begründung von Abwägungsurteilen durch den Investor

Extract

4. Moralische Begründung von Abwägungsurteilen durch den Investor

In Kapitel 2 wurden die Kausalzusammenhänge zwischen der Geldanlagehandlung eines Privatinvestors einerseits und der Handlung von Unternehmungen als Investitionsobjekten andererseits aufgezeigt. Es wurde die These vertreten, dass ein Anleger als Aktionär und damit Miteigentümer einer Unternehmung auch eine moralische Mitverantwortung für deren Handlung trägt, der er nachkommen kann und soll. Schließlich wurde nach Kriterien der Abwägung zwischen moralischen und finanziellen Kriterien der Geldanlage gefragt.

In Kapitel 3 wurde aus theoretischer Sicht ein umfassender Katalog an Kriterien zur moralischen Beurteilung von Unternehmungen vorgestellt. Zunächst wurden die Chancen und Grenzen in der Begründung und Anwendung der moralischen Beurteilung des Handelns von Unternehmungen geprüft. In einem zweiten Schritt wurde dann der normative Status ethischen Investierens als Geldanlagehandlung an sich diskutiert. In diese Diskussion spielten bereits Abwägungsfragen von moralischen und finanziellen Aspekten der Geldanlage hinein, sie standen allerdings noch nicht im Mittelpunkt der Untersuchung.

Die bisherige Diskussion hat gezeigt, dass ein gut begründeter Kriterienkatalog zur Auswahl von Investitionsobjekten für den Prozess ethischen Investieren zentral ist: Erstens, um das reflektierte Handeln eines Anlegers zu leiten und zweitens, um den normativen Status ethischen Investierens überhaupt systematisch-ethisch analysieren und reflektieren zu können.

Zugleich wurde aber auch deutlich, dass ein Kriterienkatalog für ethisches Investieren nicht einfach ein Rezeptbuch ist, das ein Anleger in der Praxis lediglich getreu anzuwenden hat. Ein Kriterienkatalog beruht immer auf einer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.