Show Less
Open access

Multimodale Kommunikation im Social Web

Forschungsansätze und Analysen zu Text–Bild-Relationen

Series:

Christina Margrit Siever

Multimodalität ist ein typisches Merkmal der Kommunikation im Social Web. Der Fokus dieses Bandes liegt auf der Kommunikation in Foto-Communitys, insbesondere auf den beiden kommunikativen Praktiken des Social Taggings und des Verfassens von Notizen innerhalb von Bildern. Bei den Tags stehen semantische Text-Bild-Relationen im Vordergrund: Tags dienen der Wissensrepräsentation, eine adäquate Versprachlichung der Bilder ist folglich unabdingbar. Notizen-Bild-Relationen sind aus pragmatischer Perspektive von Interesse: Die Informationen eines Kommunikats werden komplementär auf Text und Bild verteilt, was sich in verschiedenen sprachlichen Phänomenen niederschlägt. Ein diachroner Vergleich mit der Postkartenkommunikation sowie ein Exkurs zur Kommunikation mit Emojis runden das Buch ab.
Show Summary Details
Restricted access

6 Private und öffentliche Kommunikation im Social Web

Extract

6   Private und öffentliche Kommunikation im Social Web

Im Kapitel 3.2 wurden öffentliche oder teilöffentliche Profile als konstitutives Merkmal von Social-Networking- und Social-Sharing-Communitys genannt. Diese beiden Arten von Communitys wiederum lassen sich in Business- und Fun-Communitys301 einteilen, in denen nicht-private bzw. private Kommunikation stattfindet. Sowohl der Grad der Privatheit als auch die Zugänglichkeit der Kommunikation sind Faktoren, die für die sprachliche Realisierung eine Rolle spielen.

In diesem Kapitel soll in einem ersten Schritt eine Begriffsbestimmung vorgenommen werden. Danach wird erörtert, aus welchen Gründen Menschen dazu bereit sind, Privates öffentlich zugänglich zu machen, bzw. weshalb Privates auch gerne rezipiert wird. In einem weiteren Schritt geht es dann um die Veröffentlichung privater Inhalte; dies einerseits aus einer medienhistorischen Perspektive, andererseits im Hinblick auf aktuelle Tendenzen im Social Web. Hinsichtlich der Kommunikation in Foto-Communitys ist auch die Veröffentlichung von Privatem durch Bilder von eminenter Bedeutung, worauf im letzten Teilkapitel eingegangen wird.

6.1   Zugänglichkeit und Kommunikationsinhalt

Die Ausdrücke öffentlich und privat werden häufig gebraucht und selten klar definiert. So bestimmen beispielsweise Bentele et al. (2003: 7) öffentliche Kommunikation tautologisch als »Kommunikationsprozesse und -strukturen, die öffentlich stattfinden und häufig – aber nicht zwingend – durch Massenmedien vermittelt sind.« Problematisch ist zudem, dass die beiden Wörter im allgemeinen Sprachgebrauch verschiedene Bedeutungen haben können, die dann auch für wissenschaftliche Arbeiten verwendet werden. Unter öffentlich findet man im Duden-Bedeutungswörterbuch (2005a) die zwei Hauptbedeutungen »für die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.