Show Less
Open access

Multimodale Kommunikation im Social Web

Forschungsansätze und Analysen zu Text–Bild-Relationen

Series:

Christina Margrit Siever

Multimodalität ist ein typisches Merkmal der Kommunikation im Social Web. Der Fokus dieses Bandes liegt auf der Kommunikation in Foto-Communitys, insbesondere auf den beiden kommunikativen Praktiken des Social Taggings und des Verfassens von Notizen innerhalb von Bildern. Bei den Tags stehen semantische Text-Bild-Relationen im Vordergrund: Tags dienen der Wissensrepräsentation, eine adäquate Versprachlichung der Bilder ist folglich unabdingbar. Notizen-Bild-Relationen sind aus pragmatischer Perspektive von Interesse: Die Informationen eines Kommunikats werden komplementär auf Text und Bild verteilt, was sich in verschiedenen sprachlichen Phänomenen niederschlägt. Ein diachroner Vergleich mit der Postkartenkommunikation sowie ein Exkurs zur Kommunikation mit Emojis runden das Buch ab.
Show Summary Details
Restricted access

9 Analysen zu Text-Bild-Relationen

Extract

9   Analysen zu Text-Bild-Relationen

Tags und Notizen sind Elemente von Fotoseiten, die aus linguistischer Sicht noch kaum bzw. noch gar nicht erforscht wurden. Während Tags sich sowohl holistisch als auch partiell auf ein Bild beziehen können, verweisen Notizen, anhand derer sich Ausschnitte auf Fotos präzise markieren und kommentieren lassen, zumeist nur partiell auf ein Bild.

Bezüglich der Funktion ist festzustellen, dass Tags hauptsächlich der Dokumentation dienen: Sie werden für die Inhaltserschließung der Bilder verwendet, um ein Retrieval zu ermöglichen. Folglich handelt es sich bei Tags zu einem Bild um eine besondere Art der Text-Bild-Relation: Die Tags einer Tag-Serie können sich sowohl formal als auch inhaltlich auf das Bild beziehen, außerdem ist danach zu fragen, in welchen semantischen Relationen die einzelnen Tags der Inhaltserschließung zueinander stehen. Um diese Forschungsfrage zu beantworten, wurde das lexikalisch-semantische Wortnetz GermaNet herangezogen, in dem semantische Relationen des deutschen Wortschatzes modelliert sind: Die Tag-Labels wurden mit dem Wörterbuch von GermaNet abgeglichen und die semantischen Relationen entsprechend zwischen den Tag-Labels eruiert (vgl. Kapitel 9.2.3). Neben den semantischen Relationen zwischen den Tags werden auch die Relationen zu den zu taggenden Objekten analysiert (vgl. Kapitel 9.2.4). Eine weitere – für das Retrieval relevante – Relation wird in Kapitel 9.2.5 untersucht: Es wird analysiert, inwiefern die Tags mit den übrigen Metadaten zu einem Bild übereinstimmen bzw. inwiefern Tags im Vergleich zu Bildtitel oder -beschreibung neue Informationen enthalten. Den Analysen zu den verschiedenen Relationen geht eine linguistische...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.