Show Less
Restricted access

Phraseme im bilingualen Diskurs

«All of a sudden geht mir ein Licht auf.»

Series:

Mareike Keller

Mehrsprachige Menschen verfügen über die Fähigkeit, mitten in einer Äußerung von einer Sprache in die andere zu wechseln. Dieses sogenannte Codeswitching wird von der Forschung inzwischen als systemhafte kommunikative Ressource anerkannt, deren Untersuchung interessante Einblicke in den Prozess der Sprachverarbeitung gibt. Diese Arbeit zeigt die Besonderheiten phraseologischer Mehrwortverbindungen im bilingualen Diskurs aus einer neuen Perspektive. Sie erläutert am Beispiel von Gesprächen deutscher Emigranten in die USA, welche Regelmäßigkeiten beim Codeswitching im Kontext von Phrasemen sichtbar werden und erklärt, wie sich Sprachmischungsphänomene an der Schnittstelle zwischen Syntax und Lexikon in die aktuelle Diskussion zu Mehrsprachigkeit und Sprachverarbeitung einbetten lassen.
Show Summary Details
Restricted access

2 Zweisprachigkeit

Extract



Some concepts can be verbalized more easily in one language than in the other because a single word corresponds to the concept in one language whereas a cumbersome and awkward circumlocution may be necessary in the other. (Paradis 2004:193)

Die Mehrheit der im Alltag überwiegend monolingualen Sprecher geht davon aus, dass die Existenz einer einzigen Amts- und Gebrauchssprache den Normalfall darstellt. Global gesehen ist dies nicht der Fall, denn ein großer Teil der Weltbevölkerung bedient sich im Alltag parallel zweier oder mehrerer Sprachen. Neben der Diglossie auf der Makroebene, bei der von einer Bevölkerungsgruppe zwei oder mehr Sprachen verwendet werden, wobei diese fest vorgegeben Domänen zugeordnet sind und in der Regel nicht gemischt werden,67 ist auch die individuelle Mehrsprachigkeit auf der Mikroebene eine weit verbreitete Alltagsrealität. Verschiedene Sprachen können von individuellen Sprechern in der frühen Kindheit simultan erworben werden, wie es bei Kindern mit Migrationshintergrund häufig geschieht: Die Sprache der Eltern oder eines Elternteils wird zusammen mit der Sprache der Umgebung erworben. Zweit- oder Drittsprachen können aber auch konsekutiv erworben werden. Dies geschieht z. B. im Rahmen des Schulunterrichts oder infolge von Umsiedelung nach abgeschlossenem Erstspracherwerb. Da im Fokus der vorliegenden Arbeit deutsch-amerikanische Bilinguale stehen, die die Zweitsprache erst im Erwachsenenalter erlernt haben, werden sich die folgenden Ausführungen vornehmlich auf deren Art der Zweisprachigkeit beziehen.

Unter Migranten v.a. der ersten Generation, die ihre Muttersprache noch nicht verloren und die Sprache ihrer neuen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.