Show Less
Restricted access

Emotionalität und Wertung im Diskurs

Eine kontrastive Analyse deutscher und polnischer Pressetexte zum EU-Beitritt Polens

Series:

Dorota Miller

Die Autorin vergleicht anhand von Artikeln aus den Wochenzeitschriften DER SPIEGEL und POLITYKA von 2002 bis 2005 das emotionale Bewerten des EU-Beitritts Polens im deutschen und polnischen Mediendiskurs. Im ersten Teil werden Lexeme erfasst, die Akteure der EU-Osterweiterung benennen (Nominationen) und ihnen bestimmte Charakteristika zuschreiben (Prädikationen). Anschließend richtet sich das Hauptaugenmerk auf Argumentationsmuster, die Bewertungen widerspiegeln bzw. stützen, sowie auf ausgedrückte und thematisierte bzw. beschriebene Emotionen. Das Buch versteht sich als eine kontrastive diskurslinguistische Analyse, die durch eine Untersuchung der evaluativ-emotionalen Funktion der visuellen Textelemente ergänzt wird.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Mein besonderer Dank gilt Frau Prof. Dr. Zofia Bilut-Homplewicz, die mein Dissertationsvorhaben mit großem Engagement betreute und mir in zahlreichen Gesprächen wertvolle Hinweise gab. Herzlicher Dank gebührt auch Frau Prof. Dr. Zofia Berdychowska und Herrn Prof. Dr. Zdzisław Wawrzyniak für die Lektüre der Arbeit und kritische Kommentare, die mir geholfen haben, meine Gedanken zu präzisieren.

Besonderen Dank möchte ich auch Herrn Prof. Dr. Wolfgang Heinemann aussprechen, der das Dissertationsprojekt angeregt und mich auf die Idee gebracht hat, den deutschen und polnischen medialen EU-Diskurs kontrastiv zu analysieren. Ebenso möchte ich Herrn Prof. Dr. Jürgen Schiewe danken, der mir v.a. in der Anfangsphase der Entstehung dieser Arbeit hilfreich zur Seite stand.

Und schließlich danke ich dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem polnischen Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen. Ohne finanzielle Unterstützung dieser beiden Institutionen hätte das Buch nicht entstehen können.

Rzeszów, im November 2014 ← 7 | 8 →

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.