Show Less
Restricted access

Integrierte Finanzdienstleistungsaufsicht

Eine verwaltungsrechtliche Strukturanalyse der Aufsicht über Banken und Versicherungen

Series:

Volker Lemmer

Kaum ein Bereich befindet sich in einem solchen Umbruch wie die Aufsicht über Banken und Versicherungen. Die noch nicht abgeschlossene Reform der Versicherungsaufsicht durch Solvency II wurde überholt und nahezu in den Schatten gestellt durch ein wahres Feuerwerk bankaufsichtsrechtlicher Neuregelungen zur Überwindung der Finanzmarktkrise. Auf Basel II folgte Basel III. Zudem wird das Europäische System der Finanzaufsicht fortgeführt zu einer Europäischen Bankenunion mit der Europäischen Zentralbank als neuer Aufsichtsbehörde. In diesem dynamischen Umfeld analysiert die Arbeit die systematischen Zusammenhänge der Instrumente und Organisation der Finanzaufsicht über Banken und Versicherungen und identifiziert ein integriertes Steuerungskonzept: die präregulierende Gewährleistungsaufsicht.
Show Summary Details
Restricted access

Vierter Teil. Integrierte Finanzdienstleistungsaufsicht im europäischen Verwaltungsverbund

Extract

In einer immer engmaschigeren Verflechtung von Nationalität und Supranationalität gerade im Bereich grenzüberschreitend tätiger Finanzdienstleistungsinstitute mit zum Teil weltumspannenden Filialnetzen und Finanzdienstleistungen kann eine effiziente wie auch effektive Steuerung der Wirtschaft allerdings keinesfalls mehr allein nationalstaatlich gelingen.1 Auch die Rationalität des nationalen Steuerungsmodells der präregulierenden Gewährleistungsaufsicht kann daher letztlich nur insoweit von aufsichtsrelevanter Nachhaltigkeit sein, wie das nationale Aufsichtskonzept – den grenzüberschreitenden (Grund-)Freiheiten der Institute bzw. ihrer Finanzdienstleistungen folgend – zumindest auf europäischer Ebene2 in eine möglichst konsistente Ordnung einer europaweiten Finanzaufsicht eingebettet ist.3 Nicht zuletzt die krisenbedingten Verwerfungen auf dem ← 303 | 304 → europäischen Binnenmarkt haben noch einmal deutlich gemacht, dass die Begrenzung sowohl der Betriebs- und Geschäftsrisiken der Banken und Versicherungen als auch (insbesondere) die Abwehr der Systemrisiken für das gesamte Finanzwesen eine einheitliche, effiziente und wirksame Aufsicht auch auf der Ebene der Europäischen Union erfordert.4

Obgleich mit der Errichtung des Europäischen Systems der Finanzaufsicht5 bereits ein entsprechender Grundstein gelegt sein sollte,6 ist die Diskussion über eine weitergehende Reform der Finanzdienstleistungsaufsicht im Europäischen Verwaltungsverbund nach wie vor in vollem Gange. Längst hat die Europäische Kommission dem Europäischen Parlament und dem Rat konkrete Vorschläge für einen einheitlichen Aufsichtsmechanismus7 für Banken im Euroraum vorgelegt. Auf der Grundlage der neuen Eigenkapital- und Liquiditätsstandards nach dem Vorbild von Basel III8 sollen die wesentlichen Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufsicht über Kreditinstitute der Europäischen Zentralbank übertragen werden.9 Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.