Show Less
Restricted access

Sprachen und Kulturen in Inter(Aktion)

Teil 2 – Linguistik, Didaktik, Translationswissenschaft

Series:

Nikolaos Katsaounis and Renate Sidiropoulou

Transdisziplinäre Sichtweisen werfen interdisziplinäre wissenschaftliche Fragestellungen auf und eröffnen neue Forschungswege. Diesem Anspruch will der vorliegende Sammelband gerecht werden. Durch die Überschneidung der Disziplinen lassen sich Problembereiche der «Sprachen und Kulturen und ihre Interaktion» darstellen, welche die Komplexität der modernen Gesellschaften reflektieren und zu höheren Abstraktionsebenen führen. Die Beiträge beschäftigen sich mit linguistischen Themenbereichen im deutsch-griechischen und anderen Kontexten, Pragmalinguistik, fremdsprachlicher und Multiliteralitätsdidaktik, translatorischen Fragen sowie mit Interkulturalität und Spannungsfeldern v.a. deutsch-griechischer Divergenzen aufgrund der aktuellen politischen Lage.
Show Summary Details
Restricted access

Geschlecht und Identität im globalisierten Medienformat „Big Brother“.

Extract

Amalia Sdroulia1

Geschlecht ist ein global verbreitetes Netz alltagskultureller Praktiken, das in sehr unterschiedlichen lokalen Kontexten produktiv angeeignet wird. Im globalisierten Medienformat Big Brother erhält Geschlecht eine besondere Relevanz, weil es im Spannungsverhältnis zwischen Lokalem und Globalem zu beobachten ist. Wenn wir an die mediale Selbstthematisierung und Selbstdarstellung von Männern und Frauen in der Sendung Big Brother denken, wird die Identität der Kandidaten und Kandidatinnen als neue Realität wahrgenommen und rekonstruiert. Im Container entsteht geschlechtliche Identität neu im performativen Akt des Sprechens in den Inszenierungsbedingungen des Spiels. Auch wenn der Container vorwiegend ein öffentlicher Raum von globalen medialen Konstellationen ist und neue Kommunikationsmöglichkeiten bietet, heißt dies noch lange nicht, dass die Kommunikation hier generell frei von lokalen gesellschaftlichen Normen und Zwängen erfolgt. In diesem populärkulturellen Machtformat spielen kulturelle und gesellschaftliche Auseinandersetzungen eine außerordentlich wichtige Rolle für die Identitätsentfaltung der Kandidaten und Kandidatinnen. Bei dieser Diskussion wird die einflussreiche Rolle des Fernsehformats Big Brother als Kristallisationspunkt kultureller Differenzierungen thematisiert, die sich in der verbalen Interaktion von Männern und Frauen in zwei kulturellen Räumlichkeiten, nämlich des griechischen und deutschen Containers abspielen. ← 381 | 382 →

Im Rahmen meines Dissertationsprojektes (2005–2010) habe ich beobachtet und analysiert, wie geschlechtliche Identität kulturspezifisch in der verbalen Interaktion unter den inszenierten Rahmenbedingungen des Fernsehformats Big Brother selbst und fremd rekonstruiert und reflektiert wird. Als Beispiel dient die erste Staffel des deutschen und griechischen Formats Big Brother. Ich...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.