Show Less
Restricted access

Deutsche und polnische Migrationserfahrungen

Vergangenheit und Gegenwart

Series:

Dorota Praszalowicz and Anna Sosna-Schubert

Der Band schildert Geschichte und Gegenwart der deutsch-polnischen Beziehungen aus der Perspektive der gemeinsamen Migrationserfahrungen. Im ersten Teil widmen sich die Beiträge der Beschreibung der unterschiedlichen Migrationsformen auf dem Alten Kontinent und in Übersee. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Koexistenz der deutschen und polnischen Migranten in den USA, Kanada, Australien und Kasachstan. Die Beiträge veranschaulichen das Weiterbestehen der Nachbarschaft an den neuen Niederlassungsorten und liefern Erklärungsmuster für bestimmte Migrationsstrategien. Der zweite Teil widmet sich der gegenwärtigen Migration der Polen nach Deutschland und ihrer Rückwanderungen. Diese Migrationsbewegungen werden unter wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Aspekten betrachtet.
Show Summary Details
Restricted access

Von der Sachsengängerei bis Uecker-Randow. Polnische Migranten im deutsch-polnischen Grenzgebiet

Extract



Zbigniew Kurcz

Universität Breslau

Von allen Erfahrungen der polnischen Bevölkerung mit der Migration sind die polnisch-deutschen am reichhaltigsten. Besonders, wenn man berücksichtigt, dass sich die Migration in zwei Richtungen bewegte – die Polen strömten nach Deutschland und empfingen gleichzeitig die Deutschen in ihrem Land. Der Umfang dieser Erfahrungen wurde von der tausendjährigen Geschichte, den verschiedenen Arten und dem unterschiedlichen Charakter der Migration bestimmt. Wenn man diese dann aus der gesellschaftlich-wirtschaftlichen Perspektive betrachtet, wurde sie außerdem davon beeinflusst, dass fast alle Klassen, Stände und Gesellschaftsschichten daran teilgenommen haben. Vom polnischen Gesichtspunkt aus ist besonders die Tatsache wichtig, dass die Migration nach Deutschland die zahlenmäßig größte in der neuesten Geschichte Polens ist. Und zwar unabhängig davon, welchen Zeitrahmen wir unter der „neuesten Geschichte“ bzw. gar Gegenwart verstehen: Ist es die Zeit seit 1945, die Zeit der Volksrepublik oder setzen wir zu Beginn der Dritten Polnischen Republik an? Hier muss man sich fragen, in welchem Grad die polnisch-deutschen Migrationsprozesse von den Forschern berücksichtigt wurden und ihren Niederschlag in der wissenschaftlichen Literatur fanden. Der vorliegende Beitrag setzt sich das Ziel, zu untersuchen, inwieweit die Migration der Polen in das deutsche Grenzgebiet bisher wissenschaftlich erfasst wurde.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.