Show Less
Restricted access

«Christian Rock» – Unterhaltung oder mehr?

Eine Betrachtung unter kulturanthropologischen und musikwissenschaftlichen Aspekten

Series:

Wolfgang Kabus and Tobias Rux

Fast unbemerkt hat sich Christian Rock zu einem Phänomen entwickelt, an dem weder Musikwissenschaft noch Kirche vorbeikommen. Sein erklärtes Programm ist die Begegnung mit der Welt des Glaubens. Trotzdem wird er beargwöhnt, ja abgelehnt. So versucht der Autor ganz pragmatisch mit verschiedenen Fragestellungen den wirklichen Sachverhalten auf den Grund zu gehen: Was ist unter Christian Rock zu verstehen? Kann er in seiner musikalischen Grundstruktur überhaupt ein Ort der Gottesbegegnung, ein locus theologicus sein, wie seine Vertreter behaupten? Welche Werte transportiert er? Ist er nicht vielmehr von lasziven Kräften gesteuert, als dass er ein Botschafter christlichen Glaubens sein könnte? Sensibilisiert er für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Kunst, Kultur und Theologie, oder ist er nichts weiter als eine christlich-triviale Musizierpraxis zur Unterhaltung der Menschheit? Diesen Fragen wird in musikwissenschaftlichen sowie kulturanthropologischen Auseinandersetzungen nachgegangen.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Seit meiner Jugendzeit bin ich Hörer von Rockmusik. Über Tonträger oder bei Konzerten kam ich mit vielen Spielarten des Rock in Berührung. Dabei ist mir aufgefallen, wie unterschiedlich sich Performance, Text und Kontext auf meine Wahrnehmung auswirkten. Es schien mir, als ob dabei die innere Einstellung des Protagonisten einen großen Einfluss auf die Rezeption von Musik hat – was sich im Rock noch augenscheinlicher niederschlägt als in anderen Ausdrucksformen populärer Musik. Einerseits vom persönlichen Ausdruck des Interpreten beziehungsweise der Aussage und Ausstrahlung seiner Musik angetan bis überwältigt, riefen andere Darbietungen in diesen Punkten Enttäuschung und Abschreckung in mir hervor. So begann ich, mich für das Leben der Musiker, für ihre innere Einstellung, ihre Texte zu interessieren. Aus welchem Anlass schrieb Joan Baez Sweet Sir Galahad? Ist die im Song Black Sabbath der Band Black Sabbath vermittelte Angst vor dem Bösen für die Autoren real oder nur Ironie? Welche Wirkung können die Songs Purple Haze von Jimmy Hendrix und Straight Edge von Minor Threat haben, die sich – mit völlig unterschiedlichen Inhalten – dem Thema Drogen nähern? Alles läuft hinaus auf die Frage: Welche Botschaft hat Christian Rock, welche Wirkung hat er?

Das Warum des Schreibens über eine spezifische Strömung im Rock klärt sich durch meine Beobachtungen im Alltag und das auf Konzerten und Festivals durch meinen Blickwinkel Wahrgenommene. Ich sehe viele Angebote, viele Partys, viel Kultur, viel Kunst, viel Musik....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.