Show Less
Restricted access

Innenansichten zur Wissenschaftsgeschichte

Vorläufige Bilanz eines Literaturwissenschaftlers

Series:

Rainer Rosenberg

Ausgehend von der Skizzierung seines Lebenslaufs und der Auseinandersetzung mit den gängigen Identitätstheorien zieht Rosenberg die vorläufige Bilanz aus seinem Germanisten-Dasein. Als ein Literaturwissenschaftler hat er schon seit den 1980er Jahren zur Geschichte seiner Disziplin gearbeitet. Sein Augenmerk richtet sich nach den Tendenzen zu deren Neukonstituierung als Kulturwissenschaft nun auch auf ihre Hinwendung zu einer Geschichte der Wissensformen.
Show Summary Details
Restricted access

Wissenschaftsgeschichte

Extract

des zwanzigsten Jahrhunderts.67 Höppner, der an der Humboldt-Universität geblieben war, ist schon 2008 verstorben. Gärtner, Absolvent der Freien Universität Berlin, ist Programmleiter Belletristik des Rowohlt-Verlags ← 61 | 62 → geworden. Klausnitzer, heute als Hochschullehrer für deutsche Literatur an der Humboldt-Universität tätig, hat nach seiner vielbeachteten Dissertation über die Romantik-Rezeption im Dritten Reich vor allem über das Verhältnis von Literatur und Wissenschaft gearbeitet und zusammen mit Carlos Spoerhase einen Band über Kontroversen in der Literaturtheorie vom neunzehnten Jahrhundert bis heute herausgegeben. Darin versammeln die beiden Herausgeber neben ihren eigenen Beiträgen eine Reihe anderer Texte, die insgesamt einen Überblick über Koexistenz und Konkurrenz der die Literaturwissenschaft in dem genannten Zeitraum kennzeichnenden Theorien bieten.68 Die Namen einiger anderer Doktoranden, deren Dissertation R. ebenfalls angeregt oder begutachtet hat, die nach ihrer Promotion jedoch aus seinem Gesichtskreis verschwunden sind, hat er vergessen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.