Show Less
Restricted access

Interpretation selbständiger Sätze im Diskurs

Syntax und Intonation in Interaktion

Sebastian Kaiser

Die Bedeutung von Sätzen wird in der Satzmodusforschung im Wesentlichen über syntaktische Operationen abgeleitet. Neben der Wortstellung leistet jedoch auch die Intonation einen wichtigen Beitrag zur Interpretation. Ziel der Arbeit ist zum einen die Beschreibung syntaktischer und intonatorischer Eigenschaften selbständiger Sätze und zum anderen die theoretische Rekonstruktion von Satzinterpretationen auf der Grundlage syntaktischer und intonatorischer Aspekte. Dabei bestimmt die Stellung des finiten Verbs zunächst abstrakt die Gültigkeit des Satzinhaltes in Bezug auf die Diskurswelt. Auf dieser Information operiert die Intonation und signalisiert, ob der Satzinhalt zum Common Ground hinzugefügt werden soll und in welchem Verhältnis der Sprecher zum Satzinhalt steht.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit ist eine überarbeitete Fassung meiner Dissertationsschrift, die im Sommersemester 2013 von der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln angenommen wurde. Gutachter der Arbeit waren Prof. Dr. Jürgen Lenerz und Prof. Dr. Martine Grice. Die Disputation fand am 11. Juli 2013 statt. Mitglieder der Prüfungskommission waren neben den beiden Gutachtern Prof. Dr. Beatrice Primus, Prof. Dr. Klaus von Heusinger, PD Dr. Volker Struckmeier und PD Dr. Stefan Baumann. Vorsitzender der Prüfungskommission war PD Dr. Stefan Baumann.

An dieser Stelle möchte ich all denjenigen Menschen meinen aufrichtigen Dank aussprechen, die die Entstehung dieser Arbeit unterstützend begleitet haben.

Allen voran danke ich meinem Doktorvater Jürgen Lenerz. Er hat mich während meines Studiums mit seinen Veranstaltungen zur generativen Grammatik und Informationsstruktur für die Syntaxtheorie und die Intonation begeistert. An seinem Lehrstuhl hat er ein akademisches Umfeld geschaffen, in dem es möglich war, in Ruhe und Konzentration Ideen zu entwickeln, zu diskutieren und auszuarbeiten. Dabei stand er mir stets mit klugen Ratschlägen zur Seite und hat keine Mühen gescheut, die Realisierung dieser Arbeit zu fördern. Dafür danke ich Dir von Herzen!

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.