Show Less
Restricted access

Regionale Energiewende

Akteure und Prozesse in Erneuerbare-Energie-Regionen

Kathrin Müller

Welche Faktoren fördern den regionalen Ausbau der erneuerbaren Energien? Vier untersuchte Regionen mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen, Prozessen und Akteuren bauen erneuerbare Energien aus und liefern Vorbilder für Nachahmer. Interviews mit Experten zeigen ein detailliertes Bild der Landkreise Hameln-Pyrmont, Marburg-Biedenkopf und der Regionen Oberland und Lübow-Krassow. Beobachtungen von Veranstaltungen vor Ort und Dokumentenanalysen ergänzen die Darstellung. Als zentrales Ergebnis präsentiert die Untersuchung acht Erfolgsfaktoren: Maßnahmen, mit denen die Kommunen den Ausbau erneuerbarer Energien fördern und Strukturen schaffen, von denen die Menschen vor Ort langfristig profitieren. Die Ergebnisse sind Ideengeber und Wegweiser für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien in den Regionen.
Show Summary Details
Restricted access

3 Theoretisch-Konzeptionelles Design

Extract

Das vorliegende Kapitel zum theoretisch-konzeptionellen Design gliedert sich in fünf Abschnitte.

Der akteurszentrierte Institutionalismus gibt Leitlinien dafür vor, wie die Entscheidungsprozesse der Akteure innerhalb einer Kooperation oder eines Netzwerks analysiert werden. Er führt die handlungstheoretischen und strukturell/systemischen Faktoren in eine gemeinsame Perspektive.

Mit Hilfe der Politikfeldanalyse lassen sich abgegrenzte Bereiche u. a. zur Analyse von Akteurskonstellationen und Prozessen bestimmen.

Die Governance-Analyse ermöglicht eine Beschreibung des Wandels gesellschaftlicher Steuerungs- und Regelsysteme. So kann die Zusammensetzung des Politikfeldes inhaltlich-konzeptionell erfasst und die Perspektive für die Betrachtung des Untersuchungsfeldes festlegt werden. Im Rahmen der Governance-Analyse werden Definitionen und Kategorien von Regionen geklärt.

Im Bereich der erneuerbaren Energien werden schließlich Governance-Formationen kategorisiert. Dafür werden zunächst Akteursgruppen und -kategorien geklärt, bevor Steuerungsformen und Akteursrollen dargelegt werden.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.