Show Less
Restricted access

Exportdeterminanten serbischen Obstes

Eine triangulative Wertschöpfungskettenanalyse zur Exploration potenziell hemmender Einflussfaktoren im bilateralen Lebensmittelhandel

Series:

Eli Kolundzija

Was hindert serbische Unternehmen daran ihre Potenziale in Produktionsmenge, Wettbewerbsfähigkeit und Weiterveredlung auszuschöpfen? Können Faktoren identifiziert werden, die den internationalen Obsthandel mengen- und wertmäßig begrenzen? Mittels dreier empirischer Analysen, nämlich je einer qualitativen Branchen- und Wertschöpfungsketten- sowie einer ökonometrischen Gravitationsanalyse, konnten bislang in der Literatur nicht betrachtete Handelsdeterminanten ermittelt werden, die den makro-ökonomischen Fokus um die mikro- bzw. sozio-ökonomischen und meso-ökonomischen Phänomene und Perspektiven erweitern. Die dem Gravitationsmodell unterliegende Datenbasis umfasst hierbei den bilateralen Handel zwischen 20 obst-exportierenden Ländern und sechs obst-importierenden EU-Ländern.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Mit großem Stolz habe ich die Verleihung meines Doktorgrades erlebt. Bei all der empfundenen Freude habe ich jedoch nicht aus den Augen verloren, dass mir diese Ehre nicht hätte zuteilwerden können, wenn mich nicht eine Vielzahl von Menschen auf meinem Weg begleitet und unterstützt hätte. Daher nutze ich diese Gelegenheit, um meinen tiefen Dank zum Ausdruck zu bringen.

Mein größter Dank gilt meinem Doktorvater Herrn Professor Dr. Dr. h.c. P. Michael Schmitz, der größtes Vertrauen in mich bewies, als er mich als ihm bis dahin unbekannte, universitätsfremde Doktorandin annahm. Er hat mich während meiner ganzen Promotionsphase unterstützend begleitet, stand mir mit seiner klaren Sicht auf verschiedenste Problematiken mit Rat und Tat zur Seite und verstand es mich in den richtigen Momenten zu motivieren und mir Mut zu zusprechen.

Ebenso danke ich meinem Zweitgutachter, Herrn Professor Dr. Dirk Engelhardt, der mich seit Beginn des Promotionsverfahrens mit seiner konstruktiven Kritik inhaltlich angeregt und beraten hat. Insbesondere seine enorme Bereitschaft auch die kurzfristigsten Anfragen mit stoischer Ruhe zu beantworten und mich bei der Datenerhebung zu unterstützen haben zum sehr guten Gelingen dieser Arbeit beigetragen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.