Show Less
Restricted access

«Top-Spion» oder Opfer der deutsch-deutschen Wiedervereinigung?

Der Abgeordnete Gerd Löffler zwischen DDR-Geheimdienst und Hamburger CDU

Series:

Wolfgang Schulenberg

Die Enttarnung des Hamburger Parlamentariers Gerd Löffler als Agent 1990, seine Flucht nach Österreich 1991, seine Verschleppung auf deutsches Gebiet durch bayerische Grenzbeamte 1994 und seine Verurteilung waren mediale Sensationen. Löffler hat sich in der Folge als Kundschafter des Friedens dargestellt, als Opfer. Jetzt ist Löfflers Kooperation mit der Militäraufklärung der Nationalen Volksarmee ebenso durchleuchtet worden wie der eventuelle parteipolitische Hintergrund seiner Einstufung als Top-Spion, seiner Verhaftung und Verschleppung. Die interdisziplinäre Analyse vereinigt Aspekte aus Geschichts-, Politik- und Rechtswissenschaft, Hamburger Spezifika und rechtspolitisch Grundsätzliches zur Bewältigung der DDR-Vergangenheit. Der Verfasser hat mit Löffler kommuniziert, aber die kritische Distanz gewahrt.
Show Summary Details
Restricted access

4 Anhang

Extract

4Anhang

4.1Verzeichnis ausgewählter Abkürzungen

Wegen weiterer gebräuchlicher Abkürzungen sowie derjenigen von zitierten Zeitschriften wird verwiesen auf Kirchner, Hildebert / Butz, Cornelie, Abkürzungsverzeichnis der Rechtssprache, 6. Aufl., Berlin 2008.

4.2Verzeichnisse der Literatur und Quellen

Die Aufführung aller beim Verfasser vorhandenen Quellen (mehrere Meter Aktenordner) würde den Umfang eines vertretbaren Quellenverzeichnisses sprengen, ohne zu einem Gewinn an Erkenntnissen beizutragen. So gibt es eine Vielzahl von Schriftstücken und Briefen, welche Doppelungen ähnlichen oder identischen Inhalts an verschiedene Adressaten darstellen. Es werden daher die verwendeten oder sonst als wesentlich erachteten Materialien aufgeführt. Sie wurden dem Verfasser der vorliegenden Arbeit zu einem großen Teil durch Löffler und Orgaß aus deren Privatarchiven zur Verfügung gestellt. Ein Abgleich mit den (vollständig bei der Bundesanwaltschaft Karlsruhe archivierten) Ermittlungs- und Prozessakten bestätigte deren Authentizität. Hinweise auf Manipulation oder gezielte Selektion durch Löffler oder Orgaß konnten nicht festgestellt werden. Einige Schriftstücke, insbesondere interne Vorgänge, finden sich nicht in den Privatarchiven Orgaß/Löffler. Sie wurden mit (BA) = Bundesanwaltschaft gekennzeichnet. Soweit vorhanden, wird bei diesen die von der Bundesanwaltschaft verwendete durchgehende Nummerierung der Seiten (Paginierung) angegeben.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.