Show Less
Restricted access

Transkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht

Theorie und Praxis

Edited By Frauke Matz, Michael Rogge and Philipp Siepmann

Der Begriff des transkulturellen Lernens steht für ein breites Spektrum neuer Ansätze in der Fremdsprachendidaktik, deren gemeinsamer Nenner ein veränderter Begriff von Kultur, Identität und Differenz ist. Dieser Band versammelt Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz «Transkulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht: Theorie und Praxis», die 2012 an der Ruhr-Universität Bochum stattfand. In ihren Beiträgen zeigen die Autorinnen und Autoren, welche neuen Perspektiven die transkulturelle Öffnung des Fremdsprachenunterrichts der Kultur- und Literaturdidaktik sowie internationalen Begegnungs-, Austausch- und Theaterprojekten eröffnet. Sie leisten damit einen Beitrag zur theoretischen Fundierung und Etablierung des Forschungsfelds des transkulturellen Lernens.
Show Summary Details
Restricted access

Transcultural Art: Mit Street Art transkulturelle Lernprozesse initiieren: Henriette Dausend

Extract

Henriette Dausend

Abstract

Die Idee einer transkulturellen Beschaffenheit heutiger Lebenswelten hat zunehmend Einfluss auf den Fremdsprachenunterricht. Menschen werden nicht länger zwischen zwei oder mehreren Kulturen verorten, sondern als „hybride Kulturträger“ (McPherson 2007:19) beschrieben. Für den Unterricht ergibt sich der Wunsch vermehrt sprachliche wie kulturelle Kompetenzen zu schulen, welche die soziokulturellen Lebenswelten der Lerner fokussieren. In Folge der zunehmenden Heterogenität in Schule und Gesellschaft muss das fremdsprachliche Lernen für weitere Sprach- und Kultursystemen geöffnet und neue Inhalte und Lernaufgaben angeboten werden.

In diesem Beitrag wird dargestellt, auf welche Weise lebensweltlich und soziokulturell bedeutsame Inhalte wie Corporate Logos, Emoticons und Street Art im Englischunterricht genutzt werden können, um umfassende fachliche und überfachliche Kompetenzen zu schulen. Des Weiteren werden Lernaufgaben im Sinne eines transcurricularen Lernens skizziert, welches von einer fächer- wie kompetenzübergreifenden Vermittlung sprachlicher und kultureller Fähig- und Fertigkeiten ausgeht. Der Artikel schließt mit einer beispielhaften Lernaufgabe, die Street Art in einem übergreifenden Unterrichtsformat demonstriert.

1Transkulturelle Identitäten stärken

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.