Show Less
Restricted access

Grundschüler als Experten für Unterricht

Empirische Überprüfung der Validität von Unterrichtsbeurteilungen durch Schüler der dritten und vierten Jahrgangsstufe

Series:

Julia Kloss

Dieses Buch zeigt in zwei Teilstudien, dass Grundschüler wider Erwarten recht brauchbare Unterrichtsbeurteilungen abgeben können. Mit Blick auf die Untersuchungsergebnisse konnte ein Fragebogen entwickelt werden, der dem kognitiven Entwicklungsstand der Kinder gerecht wird und ihnen validere Urteile über ihren Unterricht ermöglicht, als dies bisher verfügbare Instrumente tun. Zu diesem Zweck sind die Items unterrichtszentriert sowie weitestgehend sachlich-beschreibend und klassenbezogen formuliert. Eine weitere Studie macht klar, dass Lehrkräfte jene Unterrichtsmerkmale, für die sie eine negative Rückmeldung bekommen, hinsichtlich ihrer Bedeutsamkeit für die Unterrichtsqualität herabsetzen. Das deutet auf eine Schutzreaktion der Lehrpersonen hin, die mit der Wahrnehmung einer Selbstwertbedrohung durch das Feedback zusammenhängt. Die Nutzung von Evaluationsverfahren muss demnach stärker beachtet werden.
Show Summary Details
Restricted access

Tabellenverzeichnis

Extract



Tab. 1: Bedeutsame Unterrichtsfaktoren nach Ditton (2000)

Tab. 2: Anzahl der unter den Beurteilungsitems vertretenen Kategorien und Dimensionen

Tab. 3: Kennwerte für die Beurteilungsskalen (nur unterrichtszentrierte Items; N=278)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.