Show Less
Restricted access

Verhaltensethik einer innerislamischen Streitkultur

Übersetzt und mit einer Einführung versehen von Bacem Dziri

Series:

Bacem Dziri

Meinungsunterschiede unter Muslimen sind nicht erst in der Moderne eine virulente Angelegenheit. Sie waren und sind eine Quelle für Spannungen oder gar Spaltungen. Ṭāha Ğābir Fayyāḍ Al- c Alwānī (geb. 1935) widmet sich diesem Problem unterschiedlicher Lehrauffassungen im Islam. Bei seinem Plädoyer für eine innerislamische Streitkultur beruft er sich auf ausgewählte Beispiele aus der Frühzeit des Islams. Der rechte Umgang mit Differenzen erfordere auch ein Verständnis für dessen Gründe. Um dieses zu gewährleisten, stellt der Autor die Rechtssystematik aus einer kontroverstheologischen Perspektive vor, was einen erhellenden Blick auf dieses Feld ermöglicht. Den Meinungsunterschieden stehen höhere Prinzipien voran, an die es zu erinnern gilt, da diese dem Geist der Botschaft entsprechen.
Show Summary Details
Restricted access

III. Quellenverzeichnis

Extract

Al-ʿAlwānī, Ṭāha Ǧābir: Adab al-Iḫtilāf fī al-Islām, Herndon, 1987.

- Al-Iǧtihād wa at-Taqlīd fī al-Islām, Kairo, 1979

- Islāḥ al-Fikr al-Islāmī, Herndon Virginia, IIIT, 1990

- Usul al-Fiqh al Islami, Source Methodology in Islamic Jurisprudence (übersetzt von Yusuf Talal DeLorenzo), Herndon, IIIT, 1990

- The Crisis of Fiqh and the Methodology of Ijtihād, The American Journal of Islamic Social Sciences 8, 1991.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.