Show Less
Restricted access

Alltags- und Fachkommunikation in der globalisierten Welt

Eine Annäherung

Series:

Armin Burkhardt, Jin Zhao and Jianhua Zhu

Der unaufhaltsame Prozess der Globalisierung ist für die ganze Welt nicht nur eine ökonomische und ökologische, sondern auch eine kulturelle Herausforderung. Über wirtschaftliche Zusammenarbeit, internationalen Handel, wissenschaftlichen Austausch, weltweiten Tourismus, Migration und mediale Kommunikationsverbindungen, die in fast jeden Winkel der Erde reichen, greift er inzwischen in das private und berufliche Leben fast aller Menschen ein. Dieser Band enthält den Großteil der Beiträge des von der Alexander von Humboldt-Stiftung geförderten Symposiums «Alltags- und Fachkommunikation in der globalisierten Welt» (Shanghai 2010).
Show Summary Details
Restricted access

Dingxian Zhang: Führungsstil – Ein Vergleich zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen

Extract

← 296 | 297 → Führungsstil – Ein Vergleich zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen

Dingxian Zhang (Bochum)

Abstract

Der vorliegende Beitrag befasst sich kontrastiv mit dem deutschen und dem chinesischen Führungsstil. Die Analyse zeigt, dass die persönlich-direkte Beeinflussung für den Führungserfolg im deutsch-kulturellen Umfeld dank der bereits vollendeten dreidimensionalen Führungsstruktur „Führender-Regelsystem-Geführter“ bei weitem nicht mehr von entscheidender Bedeutung ist. Im chinesischen Führungsalltag dominiert dagegen noch eine deutlich höhere Personenorientierung, die als Folge der Weiterentwicklung der konfuzianisch beziehungsorientierten Kollektivgesellschaft anzusehen ist. Während die Führungsmacht in Deutschland faktisch zu einem wesentlichen Anteil von dem etablierten Regelsystem übernommen wird, zählen im chinesisch-kulturellen Umfeld noch eine anspruchsvollere Sozialkompetenz, ein ausgebautes Netzwerk und das vorbildliche Verhalten des Führenden sowohl bei der Arbeit als auch in moralischer Hinsicht im Alltag zu den unbedingt erfoderlichen Führungsqualitäten.

1. Einführung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.