Show Less
Restricted access

Schätze der Kinder- und Jugendliteratur wiederentdeckt

Frühe Lektüreerfahrung und Kanonbildung im akademischen Kontext

Series:

Edited By Anja Ballis and Birgit Schlachter

In den Beiträgen dieses Bandes setzen sich an Hochschulen Lehrende verschiedener Generationen mit den eigenen kindlichen und jugendlichen Lektüreerfahrungen auseinander. Wenn es um die Auswahl zu behandelnder kinder- und jugendliterarischer Texte in Seminaren an Hochschulen geht, wird nur zu oft auf Werke zurückgegriffen, die in der eigenen Kindheit und Jugend gelesen wurden und zu denen ein affektives Verhältnis fortbesteht. Das aktuelle kinder- und jugendliterarische Angebot ist von verwirrender Vielfalt; gleichzeitig fehlt es an einer stabilen Kanonbildung auf diesem literarischen Feld. So bietet sich den Lehrenden ein biografisch-lesesozialisatorischer Zugriff als Lösungsweg an. Dabei erweist sich die Relektüre von in der Kindheit gelesenen Werken als eine (Wieder-)Entdeckung ungeahnter literarischer Schätze.
Show Summary Details
Restricted access

Von hässlichen Windsbräuten und orangenfarbenen Katzen. Interkulturalität durch multiple Autorschaft in der Kinderliteratur der 60er- und 70er-Jahre

Extract

← 268 | 269 →Mirijam Steinhauser

Von hässlichen Windsbräuten und orangenfarbenen Katzen

Interkulturalität durch multiple Autorschaft in der Kinderliteratur der 60er- und 70er-Jahre

This article focuses two fantastic children’s books initiated by the Czech author Zdeněk Karel Slabý and written in the 1960s and 1970s by a multiple authorship with international writers from both sides of the Iron Curtain. Otfried Preußler and James Krüss were responsible for the German editions.

Initiiert von dem tschechischen Kinderbuchautor, Kritiker und Publizisten Zdeněk Karel Slabý erschienen in den Jahren 1968 und 1971 im Stuttgarter K. Thienemanns Verlag die deutschen Fassungen zweier fantastischer Kinderbücher. Deren Texte wurden nach dem Prinzip einer Kettengeschichte von Autor(inn)en verschiedener Länder gemeinsam geschrieben.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.