Show Less
Restricted access

Die Nutzung des Internets in der dualen Ausbildung

Eine berufspädagogische Betrachtung auf Basis empirischer Forschungsergebnisse

Series:

Joanna Burchert and Sven Schulte

Das Internet ist überall – auch in der dualen Ausbildung. Dieses Buch fragt nach den Haltungen von Auszubildenden, Lehrkräften und Ausbildern zum WWW, verdeutlicht Spannungsfelder des Einsatzes digitaler Medien in der beruflichen Bildung und erklärt sie mit der Theorie der Entwicklungsaufgaben. Es kommen dokumentarische Interviews, Fragebogenstudien, Desk Research sowie Analysen von Internetforen zum Einsatz. Der gewählte Zugang steht für einen Paradigmenwechsel von der Technikzentrierung hin zur Fokussierung auf die Akteure und die Betrachtung (berufs-)pädagogischer, kommunikativer respektive sozialer Prozesse bei der Implementierung didaktischer Innovationen. Das Buch ist damit nicht nur für Forschende, sondern auch für Lehrende in der beruflichen Bildung interessant.
Show Summary Details
Restricted access

3 Mediennutzung und selbstorganisiertes Lernen von Jugendlichen – eine quantitative Studie

Extract



3.1 Einleitung

Um eine Lern- und Kommunikationsplattform angemessen zu gestalten ist es wichtig, mehr über die Lebenswelt und die darin eingebundene Nutzungslogik der Jugendlichen zu erfahren. Im Kontext von expertAzubi bedeutet das, sich mit dem auseinanderzusetzen, was eigentlich in der Ausbildung geschieht. Auszubildende stehen vor der Herausforderung, im Verlauf ihrer Lehrzeit in einen Beruf „hineinzuwachsen“, professionelle Kompetenzen und eine berufliche Identität zu entwickeln. Das setzt die Fähigkeit voraus, zunehmend selbstständig zu handeln. Auch Stein (2009) beschrieb vier Aspekte, die Jugendliche in der Ausbildung besonders erfolgreich machen: kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Leistungsmotivation, erfolgreiches Agieren in sozialen Kontexten sowie die Erarbeitung eigener Zielperspektiven. Die letzte dieser Fertigkeiten verweist auf das in neuen didaktischen Konzepten elementare selbstorganisierte Lernen.

Die vorliegende Studie beschreibt die Ergebnisse einer Zielgruppenanalyse im Rahmen des Projektes expertAzubi. Die Zielgruppenanalyse wurde im Vorfeld der konkreten Gestaltung einer Kommunikations- und Lernplattform für Auszubildende durchgeführt. Unter Verwendung von quantitativen Befragungsmethoden (in Form eines Online-Fragebogens) wurden Jugendliche dazu befragt, wie sie digitale Medien privat und beruflich nutzen, in welcher Form sie selbstorganisiert lernen, wie sie in und für die Ausbildung lernen und inwieweit sie bereits Erfahrung mit der Nutzung speziell von Web2.0-Tools haben bzw. in der Ausbildung entwickeln. Diese Untersuchung ergänzt damit allgemeine Studien zum Stand der Nutzung digitaler Medien durch Jugendliche, wie z.B. Jugend, Information und Multimedia (JIM). Zugleich ist sie als ergänzende Perspektive zu der Interview-Studie zu sehen, die wir im vorangegangenen Kapitel vorgestellt haben...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.