Show Less
Restricted access

Zugänge zum Text

Series:

Edited By Péter Bassola, Ewa Drewnowska-Vargáné, Tamás Kispál and János Németh

Textbezogene Forschungsfragen werden im Spannungsfeld von unterschiedlichen sprachwissenschaftlichen Teildisziplinen, wie z. B. Grammatik, Pragmalinguistik, kognitive Linguistik, Lexikologie, Sprachgeschichte, Kontrastive Linguistik, Kontrastive Textologie, Text- und Diskurslinguistik, Textdidaktik, Bildlinguistik und Übersetzungstheorien in den einzelnen Beiträgen dieses Bandes behandelt und diskutiert. Eine solche Ausrichtung bedeutet bereits innerhalb der Sprachwissenschaft eine gegenseitige interdisziplinäre Bereicherung, welche durch das Heranziehen der germanistischen Literaturwissenschaft und der Rechtswissenschaft an die Diskussion um diverse Text-Fragen für die moderne Textforschung nur von Gewinn sein kann. Demzufolge sind hier über das engere sprachwissenschaftliche Fachgebiet hinaus literatur- und rechtswissenschaftliche Beiträge ebenfalls vertreten.
Show Summary Details
Restricted access

Textkompetenzen beim Lehren und Lernen von modernen Fremdsprachen ..

Extract

| 127 →

Ilona Feld-Knapp

Budapest

Textkompetenzen beim Lehren und Lernen von modernen Fremdsprachen

Abstract

Der vorliegende Beitrag setzt sich zum Ziel, den Begriff Textkompetenz in seiner Bedeutung für Lernen und Lehren im DaZ/DaF-Unterricht zu erfassen. Die Pluralform im Titel lässt sich dadurch erklären, dass Textkompetenz aus beiden Perspektiven behandelt wird. Darüber hinaus zeigt der Beitrag mögliche neue Forschungsfelder in Bezug auf die Optimierung von Lehren und Lernen von Fremdsprachen auf.

Im Mittelpunkt des Beitrags stehen folgende Fragen:

- Warum und durch das Zusammenspiel von welchen Faktoren erscheint ein neuer Begriff in der Fremdsprachendidaktik?

- Was leistet der Begriff Textkompetenz für die Optimierung von Lehr- und Lernprozessen beim Erlernen von modernen Fremdsprachen?

Der Beitrag befasst sich erst mit terminologischen Fragen. Im Weiteren wird Textkompetenz in ihrer Bedeutung für die Optimierung von Lehr- und Lernprozessen im DaZ/DaF-Bereich beschrieben, darauf folgend wird Textkompetenz aus der Sicht von Lehrenden im DaZ/DaF-Bereich behandelt. Der Beitrag endet mit einem Fazit.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.