Show Less
Restricted access

Sprachlernberatung – Sprachlerncoaching

Unter Mitarbeit von Claudia-Elfriede Oechel-Metzner

Series:

Annette Berndt and Ruth-Ulrike Deutschmann

Die Beiträge der Anthologie Sprachlernberatung – Sprachlerncoaching aus der Reihe Fremdsprachen lebenslang lernen richten sich sowohl an Praktiker als auch Theoretiker aller Fremdsprachendidaktiken. Es werden theoretische, definitorische, konzeptionelle und forschungsmethodologische Aspekte behandelt und kritisch diskutiert. Die thematische Bandbreite reicht von der klassischen Sprachlernberatung über Formen der Beratung für spezielle Lernergruppen bis hin zum systemisch-konstruktivistischen Sprachlern-Coaching. Zudem werden unterschiedliche Settings aus der Praxis der Sprachlernberatung vorgestellt.
Show Summary Details
Restricted access

Theoretische Grundlagen und empirische Methoden in der Erforschung von Sprachlernberatung

Extract



Die Erforschung von Sprachlernberatung hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, wobei die verwendeten theoretischen und methodischen Ansätze zunehmend vielfältiger und anspruchsvoller geworden sind. Der Aufsatz möchte diese Entwicklung unterstützen, indem er einerseits Gründe für die Erforschung der Beratungspraxis aufführt und andererseits in Form einer programmatischen Skizze grundsätzlich bekannte Probleme und Forderungen der Wissenschaftlichkeit auf die Erforschung von Sprachlernberatung anwendet. Es zeigt sich, dass sowohl auf theoretisch-konzeptueller als auch auf forschungsmethodischer Ebene viele Möglichkeiten bestehen, Theorie und Empirie in unserem Feld differenzierter und fundierter zu bearbeiten, was jedoch Herausforderungen wie etwa eine Adaption theoretischer Begriffe und empirischer Methoden oder die Notwendigkeit transdisziplinärer Forschung und Vernetzung mit sich bringt.

1. Zur Notwendigkeit der Forschung in der Sprachlernberatung

Die Frage, warum Forschung zur Sprachlernberatung überhaupt notwendig und nützlich ist, mag überflüssig erscheinen, sind doch theoretische Fragestellung und empirische Untersuchungen in der Sprachlehr- und lernforschung seit ihren Anfängen grundlegend für ihr Selbstverständnis. Dennoch ist eine gewisse Spannung zwischen Theorie und Praxis zu beobachten, die sowohl für große Bereiche der Didaktik und Methodik als auch für die Beratung im Bereich der Fremdsprachenlehr- und lernforschung und in anderen Bezugswissenschaften kennzeichnend ist. Das Verhältnis von Forschung und Praxis wird derzeit in der Psychotherapie, dem Beratungsbereich, der die längste Geschichte aufweist und dessen theoretische Debatte besonders ausgereift und ausdifferenziert scheint, gewissermaßen stellvertretend für alle Bereiche der Beratung intensiv...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.