Show Less
Open access

Ausgabenprojektion, Reformszenarien und Rücklagenbildung der Beamtenversorgung in der Bundesrepublik Deutschland

Series:

Tobias Benz

In den zurückliegenden Jahrzehnten stellten der Bund und die 16 Bundesländer in großer Anzahl Beamte ein. Ausreichende Rücklagen für zukünftige Versorgungsausgaben wurden aber nicht gebildet. Aufgrund des Altersaufbaus der Beamtenpopulation werden die kohortenstarken Jahrgänge in naher Zukunft in den Ruhestand eintreten, was zu einem deutlichen Anstieg der Ausgaben für Ruhegehälter, Beihilfe und Hinterbliebenenversorgung führen wird. Im Kontext der neuen Schuldenregeln wird die Finanzierung dieser schwebenden Versorgungszusagen insbesondere die Bundesländer vor erhebliche Schwierigkeiten stellen. Die Arbeit analysiert die seit 1999 zaghaft erfolgte Rücklagenbildung, erstellt eine Ausgabenprojektion differenziert nach den einzelnen Versorgungsarten und diskutiert mögliche Reformszenarien.
Show Summary Details
Open access

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis

Abgeordnetenhaus Berlin (2012), Drucksache 17/10727

Altis, A. (2010), Entwicklungen im Bereich der Beamtenversorgung, in: Wirtschaft und Statistik, S. 275-281.

Auerbach, A., J. Gokhale und L. Kotlikoff (1991), Generational Accounts: a meaningful alternative to deficit accounting, in: Tax policy and the economy, 5, S. 55-110.

Auerbach, A., J. Gokhale und L. Kotlikoff (1992), Social security and medicare policy from the perspective of generational accounting, in: Tax policy and the economy, 6, S. 129-145.

Auerbach, A., J. Gokhale und L. Kotlikoff (1994), Generational Accounts: a meaningful way to evaluate fiscal policy, in: The Journal of Economic Perspectives, 8/1, S. 73-94.

Baumann, E. und J. Schneider (2010), Die neue Regel des Bundes, in: Kastrop, C, G. Meister-Scheufelen und M. Sudhof (Hrsg.), Die neuen Schuldenregeln im Grundgesetz, Zur Fortentwicklung der bundesstaatlichen Finanzbeziehungen, Berliner Wissenschaftsverlag.

Baumol, W. (1967), Macroeconomics of Unbalanced Growth: The Anatomy of Urban Crises, in: American Economic Review, 57 (3), S. 415-426.

Baumol, W. und W. Bowen (1965), On the Performing Arts: The Anatomy of their Economic Problems, in: American Economic Review, 50 (2), S. 495-502.

Bayrisches Staatsministerium der Finanzen (2007), Informationen zum öffentlichen Dienst – Versorgungsbericht des Freistaats Bayern, München.

Becker, U., P. Köhler und Y. Körtek (Hrsg.) (2010), Die Alterssicherung von Beamten und ihre Reformen im Rechtsvergleich, Studien aus dem Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht, Nr. 50, Nomos-Verlag, Baden-Baden

Becker, A. und A. Tepke (2011), Besoldungs-Föderalismus statt einheitlichem Besoldungsrecht – eine aktuelle Bestandsaufnahme, in: Zeitschrift für Beamtenrecht, 10/2011, S. 325-333. ← XXXI | XXXII →

Benz, T. und B. Raffelhüschen (2011), Ausgabenprojektion und Rücklagenbildung der Beamtenversorgung in Rheinland-Pfalz, Studie im Auftrag des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz, Mainz.

Benz, T., C. Hagist und B. Raffelhüschen (2009), Reformszenarien und Ausgabenprojektion der Beamtenversorgung in Baden-Württemberg, Studie im Auftrag des Finanzwissenschaftlichen Institutes des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg, Stuttgart.

Benz, T., C. Hagist und B. Raffelhüschen (2010a), Ausgabenprojektion und Reformszenarien der Beamtenversorgung in Niedersachsen, Studie im Auftrag des Bundes der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen, Hannover.

Benz, T., C. Hagist und B. Raffelhüschen (2010b), Ausgabenprojektion und Reformszenarien der Beamtenversorgung in Nordrhein-Westfalen, Studie im Auftrag des Bundes der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Benz, T., C. Hagist und B. Raffelhüschen (2010c), Ausgabenprojektion und Reformszenarien der Beamtenversorgung in Bremen, Studie im Auftrag des Bundes der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen, Hannover.

Benz, T., C. Hagist und B. Raffelhüschen (2013), Zur Akzeptanz der Verbeamtung – eine Barwertbetrachtung, in: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen (ZögU), Beiheft 42, Nomos-Verlag, Baden-Baden.

Besendorfer, D., E. P. Dang und B. Raffelhüschen (2005), Die Pensionslasten der Bundesländer im Vergleich: Status Quo und zukünftige Entwicklung, Diskussionsbeiträge des Instituts für Finanzwissenschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 129.

Besendorfer, D., E. P. Dang und B. Raffelhüschen (2006), Die Schulden und Versorgungsverpflichtungen der Länder: Was ist und was kommt, in: Wirtschaftsdienst, 86(9), 572-579.

Blanchard, O. und G. Illing (2006), Makroökonomie, 4., aktualisierte und erweiterte Auflage, Pearson-Verlag, München.

Bomsdorf, E. (2003), Denkanstöße zur langfristigen Neuordnung der Alterssicherung von Beamten, in: Ifo-Schnelldienst, Bd. 56.2003, 18, S. 11-18.

Bonin, H. (2001), Generational Accounting: Theory and Application, Berlin.

Börsch-Supan, A. (2004), Faire Abschläge in der gesetzlichen Rentenversicherung, Mannheimer Forschungsinstitut Ökonomie und demographischer Wandel (MEA), Mannheim. ← XXXII | XXXIII →

Bravidor, C. (2012), Die Umsetzung der Verschuldungsregeln in den Ländern, in: Hetschko, C. J. Pinkl, H. Pünder und M. Thye (Hrsg.): Staatsverschuldung in Deutschland nach der Föderalismusreform II – eine Zwischenbilanz, Bucerius-Law-School Press, Hamburg.

Bremische Bürgerschaft (2009a), Drucksache 17/882.

Bremische Bürgerschaft (2009b), Drucksache 17/1109.

Bremische Bürgerschaft (2009c), Beschlussprotokoll 17/57.

Bremisches Gesetzblatt (BremGbl) (2010), 4/2010 vom 15.01.2010.

Bremischer Senat (2012), Vorlage für die Sitzung des Senates am 10. Juli 2012 „Pensionslasten im Land Bremen“.

Breyer, F. und V. Ulrich (2000), Gesundheitsausgaben, Alter und medizinischer Fortschritt: eine Regressionsanalyse, in: Jahrbuch für Nationalökonomie und Statistik 1, S. 1-17.

Brügelmann, R. und T. Schaefer (2012), Die Schuldenbremse in den Bundesländern, Forschungsberichte aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Nr. 78, Institut der deutschen Wirtschaft, Köln.

Bundesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung (BWV) (1967), Vergleichende Untersuchung über die finanziellen Auswirkungen bei der Verwendung von Beamten oder von Angestellten und Arbeitern im Bundesdienst, ohne Ortsangabe.

Bundesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung (BWV) (1984), Vergleichende Untersuchung über die finanziellen Auswirkungen bei der Verwendung von Beamten oder von Angestellten und Arbeitern im Bundesdienst, ohne Ortsangabe.

Bundesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung (BWV) (1996), Beamte oder Arbeitnehmer – Vergleichende Untersuchung über Auswirkungen der alternativen Verwendung von Beamten oder von Arbeitnehmern im Bundesdienst, Schriftenreihe der Bundesbeauftragen für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung, Band 6, Kohlhammer-Verlag, Stuttgart.

Bundesministerium der Finanzen (2011a), Schulden- und Haushaltsstatistik der Bundesländer, abrufbar unter www.bundesfinanzministerium.de.

Bundesministerium der Finanzen (2011b), Lohn- und Einkommensteuerrechner, abrufbar unter www.abgabenrechner.de/bl2011/. ← XXXIII | XXXIV →

Bundesministerium der Finanzen (2012a), Standards für die staatliche doppelte Buchführung (Standards staatlicher Doppik) nach § 7a Gesetz über die Grundsätze des Haushaltsrechts des Bundes und der Länder (HGrG) i. V. m. § 49a HGrG, Berlin.

Bundesministerium der Finanzen (2012b), Kompendium zur Verschuldungsregel des Bundes gemäß Artikel 115 Grundgesetz, Berlin.

Bundesverfassungsgericht (BVerfG) (2007), Urteil 2 BvL 11/04 vom 20.3.2007, abrufbar unter http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/

Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg (2011), Drucksache 20/1839.

Coenenberg, A. G., A. Haller, G. Mattner und W. Schultze (2012), Einführung in das Rechnungswesen – Grundlagen der Buchführung und Bilanzierung, HGB und internationale Standards, Einzel- und Konzernabschluss, 4. Auflage, Verlag Schäffer-Poeschel, Stuttgart.

Conze, P. und S. Karb, S. (2012), Personalbuch Arbeits- und Tarifrecht öffentlicher Dienst, Verlag C.H. Beck, München.

Dang, E. P. (2012), Zur Nachhaltigkeit der Länderhaushalte, Handlungsbedarf vor dem Hintergrund steigender Versorgungsausgaben und der Schuldenbremse, Verlag Dr. Kovac, Hamburg.

dbb Beamtenbund und Tarifunion (2004, 2005, 2006, 2007, 2008,. 2009, 2010, 2011), Zahlen, Daten, Fakten, Berlin, abrufbar unter www.dbb.de.

dbb Beamtenbund und Tarifunion (2012), Übersicht zu einigen wesentlichen besoldungs- und versorgungsrechtlichen Entwicklungen im Bund und in den Ländern, abrufbar unter www.dbb.de.

Denia, W. (1994), Kostenvergleich Beamte/Angestellte – Entscheidungskriterium für die Personalstruktur des öffentlichen Dienstes?, Eine kritische Betrachtung von Kostenvergleichen aus Sicht der Deutschen Angestellten Gewerkschaft (DAG), ohne Ortsangabe.

Der Tagesspiegel (2009), Angst vor Abwanderung Berlin zahlt seinen Lehrern mehr Geld, Ausgabe vom 17.02.2009, Berlin.

Derbort, S., R. Herrmann, C. Mehlinger und N. Seeger (2012), Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen HGB, EStG und IFRS / IAS 19, Verlag Springer-Gabler, Wiesbaden. ← XXXIV | XXXV →

Deutscher Bundestag (2001), Drucksache 14/7223, abrufbar unter www.bundestag.de.

Deutscher Bundestag (2005), Drucksache 15/5672, abrufbar unter www.bundestag.de.

Deutscher Bundestag (2007), Drucksache 16/4027, abrufbar unter www.bundestag.de.

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) (1996), Sind Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst für den Staat kostengünstiger?, in: Wochenbericht 24/96 vom 13.06.1996, S. 395-405.

Deutsche Rentenversicherung (DRV) (2012), Das Renten-ABC, abrufbar unter www.deutsche-rentenversicherung.de

Die Welt (2011), Angestellte der Länder erhalten ab April mehr Geld, Ausgabe vom 10.03.2011, Berlin.

Dönnebrink, E., M. Erhardt, F. Höppner und M. Sudhof (2010), Entstehungsgeschichte und Entwicklung des BMF-Konzeptes, in: Kastrop, C, G. Meister-Scheufelen und M. Sudhof (Hrsg.), Die neuen Schuldenregeln im Grundgesetz, Zur Fortentwicklung der bundesstaatlichen Finanzbeziehungen, Berliner Wissenschaftsverlag.

Dritter Versorgungsbericht (2005), Dritter Versorgungsbericht der Bundesregierung, Bundestags-Drucksache 15/3821, abrufbar unter www.bundestag.de.

Ehing, D. und S. Moog (2012), Erwerbspersonen- und Arbeitsvolumenprojektionen bis ins Jahr 2060, Diskussionsbeiträge des Forschungszentrums Generationenverträge, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Nr. 51.

Ehrentraut, O. und M. Heidler (2008), Zur nachhaltigen Finanzierung der GRV: Der Beitrag der Altersgrenzenanhebung im Rentenreformprozess, in: Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 9(4), S. 424-445.

Engels D. und M. Eibelshäuser (2010), Öffentliche Rechnungslegung – Von der Kameralistik zur Doppik: Status, Reformen, Perspektiven, Carl Link Kommunalverlag, Neuwied.

Erster Versorgungsbericht (1996), Erster Versorgungsbericht der Bundesregierung, Bundestags-Drucksache 13/5840, abrufbar unter www.bundestag.de.

Europäische Kommission (2009), Sustainability Report 2009, European Economy 9/2009, Brüssel. ← XXXV | XXXVI →

Europäische Zentralbank (EZB) (2003), Background Studies for the ECB’s Evaluation of its Monetary Policy Strategy, abrufbar unter www.ecb.int.

Europäische Zentralbank (EZB) (2012), Primärsalden 1991-2011 der EU-Mitgliedsländer, abrufbar unter www.sdw.ecb.europa.eu.

Färber, G., S. Stiller und W. Schaft (1999), Zur Einstellungspräferenz von BeamtInnen und Angestellten unter besonderer Berücksichtigung des Schulbereichs, Gutachten im Auftrag der Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg, Speyerer Forschungsberichte 201, Speyer.

Färber, G., M. Funke und S. Walther (2009a), Nachhaltige Beamtenversorgung. Probleme und Reformbedarf, in: Der Personalrat, 26. Jg., Heft 12, S. 481-484.

Färber, G., M. Funke und S. Walther (2009b), Die Entwicklung der Beamtenversorgung in Deutschland seit 1992 und künftige Finanzierungsprobleme der Gebietskörperschaften, in: Die Öffentliche Verwaltung, 62. Jg, H. 4, S. 133-146.

Färber, G., M. Funke und S. Walther (2011), Nachhaltige Finanzierung der Beamtenversorgung: Ökonomische Prinzipien und rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, Modernisierung des öffentlichen Sektors, Sonderband 37, Edition Sigma, Berlin.

Fetzer, S. (2005), Determinanten der zukünftigen Finanzierbarkeit der GKV: Doppelter Alterungsprozess, Medikalisierungs- vs. Kompressionsthese und medizinisch-technischer Fortschritt, Diskussionsbeiträge des Institutes für Finanzwissenschaft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 130/05.

Fetzer, S. (2006), Zur nachhaltigen Finanzierung des gesetzlichen Gesundheitssystems, Verlag Peter Lang, Frankfurt.

Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern (2012), Mittelfristige Finanzplanung Mecklenburg-Vorpommern 2011-2015, Schwerin.

Finanzministerium Nordrhein-Westfalen (2007), Zweiter Versorgungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Finanzministerium Nordrhein-Westfalen (2011), Dritter Versorgungsbericht des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Finanzministerium Schleswig-Holstein (2011), Finanzplan Schleswig-Holstein 2011-2015. ← XXXVI | XXXVII →

Fischer, E. (2010), ABC neues Haushaltsrecht, Hrsg.: Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) und Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh und Köln.

Franco, D. (1995), Pension liabilities – their use and misuse in the assessment of fiscal policies, Economic Papers, European Commission, Brüssel.

Fries, J. F. (1980), Aging, Natural Death, and the Compression of Morbidity, The New England Journal of Medicine, 303, S. 130-135.

Funke, M. und S. Walther (2010), Beamtenversorgung zwischen Modernisierung und Sparzwang, in: WSI-Mitteilungen, 63. Jg., H. 1, S. 26-33.

Fürst, W. (1984), Verfassungsrechtliche Grenzen einer Neuregelung der Beamtenversorgung, Schriftenreihe der Arbeitsgemeinschaft der Verbände des höheren Dienstes, Heft 11, Münstertal.

Hackmann, T., S. Moog und B. Raffelhüschen (2011), Ehrbarer Staat? Die Generationenbilanz Update 2011: Was die Pflegereform bringen könnte – und was sie bringen sollte, Stiftung Marktwirtschaft, Argumente zu Marktwirtschaft und Politik, 114, Berlin.

Häcker, J. (2007), Die Soziale Pflegeversicherung: Eine Generationenbilanz, Verlag Peter Lang, Frankfurt.

Häcker, J., T. Hackmann und T. Henne (2008), Soziale Pflegeversicherung und Beihilfeverordnungen: Ein Leistungsvergleich, in: Wirtschafsdienst, 88(10), 672-679.

Hagemann, T. (2011), Pensionsrückstellungen – Eine praxisorientierte Einführung in die gutachterliche Methodik der Berechnung von Pensionsrückstellungen, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe.

Hagist, C. und L. Kotlikoff (2005), Who’s Going Broke? Comparing Growth in Healthcare Costs in Ten OECD Countries, NBER Working Paper, 11833.

Hagist, C. und L. Kotlikoff (2009), Who’s Going Broke? Comparing Growth in Public Healthcare Expenditure in Ten OECD Countries, Hacienda Pública Española/Revista de Economía Pública, 188(1), 55-72.

Hagist, C. und B. Raffelhüschen (2010), Gesundheitsversorgung und Demografie – Die Nachhaltigkeitslücke der Gesetzlichen Krankenversicherung, in: Schieren, S. (Hrsg.): GesundheitspolitikHintergründe, Probleme und Perspektiven, Schwalbach-Verlag, S. 31-53. ← XXXVII | XXXVIII →

Hamburger Finanzbehörde (2006), Geschäftsbericht zur Eröffnungsbilanz auf den 1. Januar 2006), Hamburg.

Hamburger Finanzbehörde (2011), Geschäftsbericht der Freuen und Hansestadt Hamburg 2010, Hamburg.

Haug, T. (2010), Anhebung der Altersgrenzen in der Beamtenversorgung: Eine Modellbetrachtung verschiedener Szenarien, in: Wirtschaft und Statistik, Statistisches Bundesamt, 12/2010, S. 1059-1065.

Hartung, L. F. (1981), Politische Testamente der Hohenzollern, in: Büsch O. und W. Neugebauer (Hrsg.): Moderne preußische Geschichte: 1648-1947: eine Anthologie, S. 1479-1516, De Gruyter & Co., Berlin.

Heidler, M. (2009), Reformen der Gesetzlichen Rentenversicherung: Politisches Risiko und intergenerative Umverteilung, Peter Lang, Frankfurt.

Heidler, M., C. Müller und O. Weddige (2009), Measuring accrued-to-date liabilities of public pension systems – method, data and limitations, Diskussionsbeiträge des Forschungszentrums Generationenverträge, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 37.

Hetschko, C. (2012), Die Konjunkturbereinigung in den Ländern im Rahmen der Schuldenbremse, in: Hetschko, C. J. Pinkl, H. Pünder und M. Thye (Hrsg.): Staatsverschuldung in Deutschland nach der Föderalismusreform II – eine Zwischenbilanz, Bucerius-Law-School Press, Hamburg.

Hessischer Landtag (2010), Drucksache 18/2895.

Hessisches Ministerium der Finanzen (2009), Eröffnungsbilanz auf den 1. Januar 2009, Wiesbaden.

Hessisches Ministerium der Finanzen (2011a), Geschäftsbericht zum Gesamtabschluss des Landes Hessen auf den 31.12.2010, Wiesbaden.

Hessisches Ministerium der Finanzen (2011b), Präsentation zum Gesamtabschluss des Landes Hessen auf den 31.12.2010, Wiesbaden.

Heyd, R. und M. Kreher (2009), BilMoG – Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, Neuregelungen und ihre Auswirkungen auf Bilanzpolitik und Bilanzanalyse, Vahlen-Verlag, München.

Himmelreicher, R. K., D. Sewöster, R. Scholz und A. Schulz (2008), Die ferne Lebenserwartung von Rentnern und Pensionären im Vergleich, WSI-Mitteilungen 5/2008, Düsseldorf. ← XXXVIII | XXXIX →

Holzmann, R., R. Palacios und A. Zviniene (2004), Implicit pension debt: issues, measurement and scope in international perspective, Social Protection Discussion Paper Series, No. 0403.

HUK-Coburg (2011), Beitragsrechner der HUK-Coburg-Krankenversicherung AG, abrufbar unter www.huk.de.de

Isensee, J. (1994), § 32 Öffentlicher Dienst, in: Benda E., W. Maihofer und H.-J. Vogel (Hrsg.) (1994): Handbuch des Verfassungsrechts der Bundesrepublik Deutschland, 2. Auflage, Verlag Walter de Gruyter, Berlin.

Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler (2006), Ausgaben für Beamtenpensionen eindämmen: Versorgungsrecht auf Nachhaltigkeit ausrichten, Schriftenreihe des Karl-Bräuer-Institutes des Bundes der Steuerzahler, Wiesbaden.

Kastrop, C. und F. Marklein (2012), Die Schuldenregel in Deutschland – ein guter Start für einen langen Weg, in: Hetschko, C. J. Pinkl, H. Pünder und M. Thye (Hrsg.): Staatsverschuldung in Deutschland nach der Föderalismusreform II – eine Zwischenbilanz, Bucerius-Law-School Press, Hamburg.

Knopp, L., K. Stürmer, J. Hoffmann und W. Schröder (2011), Besoldungs- und Versorgungsföderalismus – Beamte, Hochschullehrer und Richter in der Föderalismusfalle, Logos-Verlag, Berlin.

Kolvenbach, P. und J. Sartoris (2009), Bilanzielle Auslagerung von Pensionsverpflichtungen, Praxishandbuch unter Berücksichtigung arbeits- und steuerrechtlicher sowie bilanzieller und betriebswirtschaftlicher Aspekte, 2. Auflage, Schäffer-Poeschel-Verlag, Stuttgart.

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) (2008), Finanzkonzeption ab dem Haushaltsjahr 2009, Mitgliederrundschreiben vom 14. Januar 2008, abrufbar unter www.kvbawue.de

Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg (KVBW) (2011), Voraussichtliche Umlagesätze für das Haushaltsjahr 2012, Mitgliederrundschreiben, abrufbar unter www.kvbawue.de

KPMG (2004), Haushaltskonsolidierung und Doppik, Studie der Sparte Public Sector: Infrastructure & Government, Köln.

Krause, F. (2008), Die hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums: eine rechtshistorische Analyse, Rechtshistorische Reihe, 357, Verlag Peter Lang, Frankfurt. ← XXXIX | XL →

Landesamts für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg (2011), Besoldungs- und Entgelttabellen der Beamten und Angestellten des Landes Baden-Württemberg, abrufbar unter www.lbv.bwl.de.

Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz (2010), Jahresbericht 2010.

Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz (2011), Jahresbericht 2011, Teil 2.

Landtag Mecklenburg-Vorpommern (2012), Drucksache 6-298.

Landtag Rheinland-Pfalz (2011), Drucksache 16/457.

Magin, C. (2011), Kommunale Rechnungslegung, Konzeptionelle Überlegungen, Bilanzanalyse, Rating und Insolvenz, Gabler-Verlag, Heidelberg.

Mattil, B., G. Meister-Scheufelen und M. Sudhof (2010), Die neuen Regeln und Institutionen, in: Kastrop, C, G. Meister-Scheufelen und M. Sudhof (Hrsg.), Die neuen Schuldenregeln im Grundgesetz, Zur Fortentwicklung der bundesstaatlichen Finanzbeziehungen, Berliner Wissenschaftsverlag.

Maurer, R., O. Mitchel und R. Rogolla (2007), The victory of hope over Angst?: funding, asset allocation, and risk-taking in German public sector pension reform, Working paper series Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a. M., Fachbereich Wirtschaftswissenschaften: Finance & Accounting; 178.

Maurer, R., O. Mitchel und R. Rogolla (2009), Reforming the German civil servant pension plan, in: The future of public employee retirement systems, Oxford University Press, S. 115-142.

Maurer, R. und R. Rogolla (2011), Zur ökonomischen Angemessenheit der Anlagepolitik des Finanzierungsfonds für die Beamtenversorgung Rheinland-Pfalz in Landesanleihen unter dem Aspekt der Vorsorge, Studie im Auftrag des Landesrechnungshofes Rheinland-Pfalz, in: Jahresbericht Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz 2011, Teil 2, Mainz.

Marburger, H. (2011), Die Versorgung der Beamten und anderweitig Beschäftigter im öffentlichen Dienst, Erich-Schmidt-Verlag, Berlin.

Ministerium der Finanzen Brandenburg (2006), Prognose der Entwicklung der Anzahl der Versorgungsempfänger und Höhe der Versorgungsausgaben des Landes Brandenburg im Zeitraum 2005-2035.

Ministerium der Finanzen Saarland (2011), Mittelfristige Finanzplanung 2011-2015 des Saarlandes. ← XL | XLI →

Ministerium der Finanzen Sachsen-Anhalt (2012), Mittelfristige Finanzplanung 2012-2016

Moog, S. und B. Raffelhüschen (2010), Ehrbarer Staat? Die Generationenbilanz Update 2010: Handlungsoptionen der Gesundheitspolitik, Argumente zu Marktwirtschaft und Politik, Stiftung Marktwirtschaft, Berlin.

Moog, S. und B. Raffelhüschen (2012), Explizite und implizite Staatsverschuldung in Europa: eine Tragfähigkeitsanalyse, Moog, Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften, 10(2), Seite 277-290.

Müller, C. und B. Raffelhüschen (2012), Technical compilation guide on pensions data in national accounts, Europäische Zentralbank, Eurostat, Luxemburg.

Nguyen, T. und K. Osygus-Axt (2005), Zur Angemessenheit der Versorgungsabschläge auf Beamtenpensionen bei vorzeitiger Pensionierung, in: German Risk und Insurance Review, E-Journal, abrufbar unter: http://www.risk-insurance.de.

Niedersächsischer Landtag (2009), Drucksache 16/1641.

Niedersächsischer Landtag (2010), Drucksache 16/3042.

Norges Bank Investment Management (2009), Government Pension Fund Global Annual Report.

Petersen, J. (2002), Rechnungslegung für Pensionsverpflichtungen nach HGB, US-GAAP und IAS, IDW-Verlag, Düsseldorf

Raffelhüschen, B. (1999), Generational Accounting: Method, Data, and Limitations, in: European Economy: Reports and Studies, 6, S. 17-28.

Raupach, B. und K. Stangenberg (2009), Doppik in der öffentlichen Verwaltung, Grundlagen, Verfahrensweise und Einsatzgebiete, Gabler-Verlag, Berlin.

Rechnungshof des Saarlandes (2010), Die Bildung von Pensionsrückstellungen für Beamte in den Kommunen des Landes, Saarbrücken.

Rengers, M. (2004). Das international vereinbarte Labour-Force-Konzept, in: Wirtschaft und Statistik, 12(2004). S. 1369–1383.

Roland Berger (1996), Angestellte sind auf Dauer kostengünstiger als Beamte. Die bisher vorgelegten Berechnungen berücksichtigen nicht die Dauerhaftigkeit öffentlicher Ausgaben, interne Studie der Roland Berger & Partner GmbH, München. ← XLI | XLII →

Rosenschon, A. (2003), Ist die Finanzpolitik der Bundesländer nachhaltig?, Kieler Arbeitspapier Nr. 1173, Institut für Weltwirtschaft, Kiel.

Ruland, F. (1983), Möglichkeiten und Grenzen einer Annäherung der Beamtenversorgung an die gesetzliche Rentenversicherung: zu den verfassungsrechtlichen Vorgaben der Versorgung der Beamten, Kohlhammer-Verlag, Stuttgart.

Ruland, F. (2008), Die Beamtenversorgung, in: Ruland, F. und B. Rürup (Hrsg.): Alterssicherung und Besteuerung, Wiesbaden, S. 89-113.

Sächsisches Staatsministerium der Finanzen (2011), Haushalts- und Vermögensrechnung 2010 des Freistaates Sachsen, Dresden

Sächsische Staatsministerium der Finanzen (2012), Mittelfristige Finanzplanung 2012-2016 des Freistaates Sachsen, Dresden.

Sachverständigenrat (2003), Staatsfinanzen konsolidieren – Steuersystem reformieren, Jahresgutachten 2003/2004 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Berlin

Sachverständigenrat (2006), Widerstreitende Interessen – ungenutzte Chancen, Jahresgutachten 2006/2007 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Berlin.

Sachverständigenrat (2011), Verantwortung für Europa übernehmen, Jahresgutachten 2011/12 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Berlin.

Scholz, W. (2009), The Social Budget of Germany. Keeping the Welfare State in Perspective, Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung, Bd. 105, Berlin.

Senatorin für Finanzen (2010), Geschäftsbericht zur Eröffnungsbilanz zum 01.01.2010 des Landes und der Stadtgemeinde Bremen, Bremen.

Senatorin für Finanzen (2011), Geschäftsbericht zum doppischen Gesamtabschluss 31.12.2010 des Landes und der Stadtgemeinde Bremen, Bremen.

Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin (2010), Fortschreibung des Berichts zur Entwicklung der Versorgungsausgaben, rote Nummer 16/0985 B, Berlin.

Spiegel (1998), Pfiffige Idee – Der Offenbacher Bürgermeister will seinen Haushalt sanieren. Der Clou: Angestellte sollen zu Beamten werden, Ausgabe 9/1998, S. 123. ← XLII | XLIII →

Ständige Konferenz der Innenminister und -senatoren (2003), Beschlussniederschrift der 173. Sitzung vom 21. November 2003.

Statistisches Bundesamt (2009), Schulden- und Finanz- und Wirtschaftsstatistiken der Bundesländer, abrufbar unter www.destatis.de.

Statistisches Bundesamt (2010a), Statistische Auskünfte zur Beamtenversorgung in den deutschen Bundesländern.

Statistisches Bundesamt (2010b), Geringer Altersunterschied bei Paaren in Deutschland, Presseerklärung vom 12.10.2010, abrufbar unter www.destatis.de.

Statistisches Bundesamt (2011), Fast zehn Jahre Euro – Preisentwicklung vor und nach der Bargeldumstellung, Dezember 2011, abrufbar unter www.destatis.de.

Statistisches Bundesamt (2012), Bruttoinlandsprodukt 2011 für Deutschland, Januar 2012, abrufbar unter www.destatis.de.

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (2010), Versorgungsbericht Baden-Württemberg, Stuttgart.

Thüringer Landtag (2011), Drucksache 5/2599.

Truger, A. und H. Will (2012), Gestaltungsanfällig und pro-zyklisch: Die deutsche Schuldenbremse in der Detailanalyse, in: Hetschko, C. J. Pinkl, H. Pünder und M. Thye (Hrsg.): Staatsverschuldung in Deutschland nach der Föderalismusreform II – eine Zwischenbilanz, Bucerius-Law-School Press, Hamburg.

Verbrugge, L. M. (1984), Longer Life but Worsening Health? Trends in Health and Mortality of Middle-Aged and Older Persons, Millbank Memorial Found Quarterly, 62, S. 475-519.

Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) (2011), Die Betriebsrente der VBL aus der Pflichtversicherung, Informationsbroschüre, abrufbar unter www.vbl.de

Vierter Versorgungsbericht (2009), Vierter Versorgungsbericht der Bundesregierung, Bundestags-Drucksache 16/12660, abrufbar unter www.bundestag.de.

Vosseler, M. P. (2000), Finanzielle Vorteilhaftigkeit von Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst, Reihe Quantitative Ökonomie: Nr. 115, Josef Eul Verlag, Lohmar. ← XLIII | XLIV →

Weddige, O. (2011), Measuring public pension liabilities in the European Union, Peter Lang Verlag, Frankfurt.

Werding, M. (2011), Demographie und öffentliche Haushalte, Simulationen zur langfristigen Tragfähigkeit der, Arbeitspapier 3/2011 im Auftrag des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Mai 2011, Berlin.

Weilepp, Manfred (1994), Vergleich der Kosten der Beschäftigung von Angestellten und Beamten, HWWA-Report Nr. 138, Hamburg.

Wiesner, H., B. Leibinger und R. Müller (2008), Öffentliche Finanzwirtschaft, 12. Auflage, Verlag R. v. Decker, Heidelberg.

Wöhe, G. und H. Kußmaul (2010), Grundzüge der Buchführung und Bilanztechnik, Vahlen-Verlag, München.

Wöhe, G. und S. Mock (2010), Die Handels- und Steuerbilanz, 6. Auflage, Jus-Schriftenreihe Studium, Verlag C. H. Beck, München.

Zeis, A. (2007), Pflicht zur Bildung von Pensionsrückstellungen für Beamte trotz Mitgliedschaft im Versorgungsverband?, in: Die Wirtschaftsprüfung, 18 (15.9.), S. 788-790.

Zweiter Versorgungsbericht (2001), Zweiter Versorgungsbericht der Bundesregierung, Bundestags-Drucksache 14/7220, abrufbar unter www.bundestag.de.