Show Less
Restricted access

Programmwortschatz einer höfischen Dichtersprache

«hof/hövescheit», «mâze», «tugent», «zuht», «êre» und «muot» in den höfischen Epen um 1200

Series:

Nina Bartsch

Diese Arbeit versteht sich als Beitrag zur Diskussion um die sogenannte höfische Dichtersprache. Den Ansatzpunkt für die Untersuchung bildet dabei die Analyse des oft als gruppenspezifisch verstandenen Wortschatzes. Die Programmwörter hövescheit, mâze, tugent, zuht, êre und muot dieses Wortschatzes entwerfen in ihrer unterschiedlichen sprachlichen Verwendung das für den literarischen Handlungsraum hof gültige Regelwerk und dessen Grenzen. Durch die empirische Analyse der sprachlichen Verwendung der einzelnen Programmwörter und deren konzeptioneller Verknüpfung im Sinne eines Programmwortschatzes in der höfischen Epik um 1200 wird eine bisher bestehende Forschungslücke gefüllt und so eine Basis für weiterführende Forschungsfragen geschaffen.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit stellt eine bearbeitete Fassung meiner im Mai 2012 der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum vorgelegten Dissertation ,Der gruppenspezifische Wortschatz der „Mittelhochdeutschen Dichtersprache" - sprachliche Realisierung semantischer Konzepte' dar.

Mein ganz großer persönlicher Dank, nicht nur für die Betreuung dieser Arbeit, sondern auch für die Unterstützung meiner bisherigen akademischen Laufbahn, gilt meinem Doktorvater und Lehrer Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera. Auch bei der Zweitgutachterin meiner Arbeit Prof. Dr. Christina Lechtermann möchte ich mich herzlichst bedanken.

Für produktive Gespräche, kollegiale Hilfe und wissenschaftlichen Austausch bedanke ich mich darüber hinaus bei Dr. Simone Schultz-Balluff, Dr. Birgit Herbers und Frauke Thielert.

Ein großes Dankeschön für unermüdliches Korrekturlesen gebührt Roxana Kotula. Für den Satz der Arbeit, die Umsetzung der vielen Graphiken und persönliche Unterstützung bin ich Lara Osborne zu äußerstem Dank verpflichtet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.