Show Less
Restricted access

Deutscher und Chinesischer Humor

Eine kontrastive Studie

Peiling Cui

Warum sind Witze aus einer anderen Sprache nicht immer lustig? In diesem Werk geht es um eine kontrastive Studie zu deutschen und chinesischen ethnischen und Familienwitzen. Ca. 1200 Beispiele werden anhand der Generellen Theorie des Verbalen Humors (Attardo 1994) analysiert und verglichen. Die Studie stellt heraus, dass sowohl Deutsche als auch Chinesen ihren eigenen Sinn für Humor haben. Witze aus einem anderen Land sind nicht immer lustig, weil die Betroffenen das zum Witzverstehen benötigte sprachliche oder kulturelle Wissen nicht besitzen und deshalb keine Erwartung an die Geschichte im Text bilden können. Dementsprechend gelingt bei ihnen der Witzeffekt nicht mehr, der durch die Opposition zwischen der Lesererwartung und dem realen Geschehen im Text hergestellt wird.
Show Summary Details
Restricted access

5. Ethnische Witze

← 92 | 93 →5. Ethnische Witze

Extract

Sage mir worüber du lachst,dann sage ich dir, woher du kommst.

In diesem Kapitel geht es um die Analyse und den Vergleich der deutschen und der chinesischen ethnischen Witze. Unter ethnischen Witzen versteht man kurze Geschichten mit einem komischen Ende, die von einer oder mehreren ethnischen Gruppen handeln, denen eine spezielle Eigenschaft oder eine besondere Verhaltensweise zugeschrieben wird40 (vgl. Davies 1990: 1).

Der Begriff ethnisch geht etymologisch auf das griechische Wort ethnikós zurück, das als „zum Volk gehörend“ interpretiert wird (Duden 1989). In der modernen Gesellschaft lässt sich das Konzept Ethnizität verallgemeinernd auf die Gruppen von Menschen beziehen, die Gemeinsamkeiten von Kultur besitzen, geschichtliche und aktuelle Erfahrungen miteinander teilen, Vorstellungen über eine gemeinsame Herkunft haben und auf dieser Basis ein bestimmtes Identitäts- und Solidarbewusstsein ausbilden. Daraus sind die zentralen Merkmale von ethnischen Gruppen zu erschließen: Der Glaube an eine gemeinsame Herkunft, an Gemeinsamkeiten von Kultur und Geschichte sowie Elemente eines Identitäts- und Zusammengehörigkeitsbewusstseins (Heckmann 1992: 30, 48-49). In diesem Sinne bezieht sich eine ethnische Gruppe nicht auf eine große Einheit wie die deutsche Nation, sondern auf die kleineren Teilbevölkerungen wie Schwaben und Bayern innerhalb der deutschen Nation oder die Großstädter wie Beijinger und Shanghaier innerhalb des chinesischen Volkes. Sie lassen sich durch den eigenen Dialekt, ihre typischen Küchenspezialitäten und ihre geschichtlichen sowie aktuellen Erfahrungen identifizieren. Dementsprechend beziehen sich die ethnischen Witze, die in dieser Arbeit diskutiert werden, auf solche...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.