Show Less
Restricted access

Ethik und Therapieangebote auf Palliativstationen

Eine Interviewstudie mit betroffenen Patienten

Series:

Janina Grimsel

In Deutschland wird die palliativmedizinische Versorgung weiter ausgebaut. Zur Evaluation dieser Angebote ist die Perspektive von Betroffenen unverzichtbar. Die Studie widmet sich dem fachlichen und ethischen Konzept von Palliativstationen und analysiert deren Bewertung aus Patientensicht. Patienten wurden zu ihren Erwartungen und Erfahrungen befragt und die Antworten mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Das Konzept der Palliativstation wird größtenteils positiv bewertet. Behandlungsziel ist in der Regel die Entlassung nach Hause, wofür eine gute Symptomkontrolle Voraussetzung ist. Ebenso waren den Patienten die persönliche Betreuung durch Ärzte und Pflegekräfte, die psychologische und seelsorgerliche Begleitung sowie spezifische Therapieangebote wichtig.
Show Summary Details
Restricted access

7 Zusammenfassung

Extract

7  Zusammenfassung

Die Palliativmedizin ist eine relativ junge Fachrichtung der Medizin, die sich in den letzten 25 Jahren in Deutschland zunehmend etabliert hat. Ihre Aufgabe ist die Sicherung der Lebensqualität von Patienten mit fortgeschrittenen und weiter progredienten Erkrankungen. Sie nimmt sich dabei nicht nur körperlicher Symptome an, sondern ausdrücklich auch psychosozialer und spiritueller Probleme der Patienten und der Begleitung ihrer Angehörigen.856 Um die anspruchsvolle Aufgabe einer guten palliativen Begleitung bewältigen zu können, hat sich ein breites Angebotsspektrum sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich entwickelt. Im stationären Bereich wurden in Krankenhäusern Palliativstationen, Palliativ-Konsildienste und Palliativbetten auf Normalstationen (sog. Palliativbereich) eingerichtet. Weiterhin gibt es stationäre Hospize als unabhängige Einrichtungen. Zur Sicherstellung von Versorgungsqualität, in Anbetracht knapper finanzieller Ressourcen und zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung müssen diese Konzepte einer gründlichen Evaluation unterzogen werden.857 Um Versorgungsqualität jedoch beurteilen und verbessern zu können, ist es wichtig, auch die Perspektive betroffener Patienten einzubeziehen.858 Für diese Studie wurden Patienten mit onkologischen Grunderkrankungen auf vier verschiedenen Palliativstationen im Raum Niedersachsen und Bremen befragt.

Ziel war es, Aussagen direkt von Betroffenen zu ihrer Behandlung auf einer Palliativstation zu erhalten und einen Einblick in ihr Erleben der Palliativmedizin zu gewinnen. Ein Schwerpunkt der Auswertung lag darin, das Konzept „Palliativstation“ mit seinen Besonderheiten aus Patientensicht zu ergründen und es gegen andere Versorgungsformen abzugrenzen. Dabei stand der Vergleich mit Normalstationen und mit Hospizen im Vordergrund. Weitere Schwerpunkte der ← 187 | 188...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.