Show Less
Restricted access

Personalentwicklung 2020

Wie die Megatrends Gender, Diversität und Quotierung die Personalentwicklung transformieren

Series:

Edited By Ingelore Welpe

Personalentwicklung 2020 informiert darüber, wie sich Gender, Diversität, Quotierung und Individualisierung im Personalmanagement durchsetzen und im Kontext des demographischen Wandels die Personalentwicklung und die Personalführung transformieren. Personalentwicklung 2020 wird vor dem Hintergrund von Megatrends strategisch geplant, in einem systemischen Organisationsverständnis auf Ziele und Ergebnisse ausgerichtet und durch neue Rollen der PersonalentwicklerInnen wirkungsvoller. Genderkompetenz ist eine Metakompetenz in der sozialen Praxis des Personalmanagements und ein Kernelement für Personalführung als Leadership. Der Gegenstand von Personalmanagement und Personalführung sind nicht mehr Personen, sondern ihre Diversität, ihre Potentiale, ihre Interaktion und ihre Kommunikation. Unter Veränderungsdruck korrigieren Organisationen ihr Selbstkonzept, fordern den Nachweis, dass Personalentwicklung effektiv ist und dass Führungskräfte ihre Personalstrategie als Praxis verstehen. An Stelle von best practice gilt für eine zukunftsfähige Personalentwicklung 2020 das Konzept von best fit.
Show Summary Details
Restricted access

Diversität und Lebenszyklus. Neue Konzepte, die die Personalentwicklung verändern

Extract



Ingelore Welpe

1 Abstract

Das „Personal“ an sich gibt es nicht mehr. In der Personalentwicklung wird die bisherige Auffassung von Personal als überholt aufgegeben. Die Perspektive, dass Personal eine mehr oder weniger homogene Gruppe in einer Organisation ist, wird ersetzt durch eine weitaus genauere und realistischere Wahrnehmung der Vielfalt der Menschen in der Arbeits- und der Wirtschaftswelt. Die Personalpolitik der Verschiedenheit ist der aktuelle Lösungsansatz für eine passgenaue Praxis bei der Personalrekrutierung, Personalführung und für das Personalmanagement von diversen Zielgruppen in Unternehmen. Diskriminierungs- und Vorurteilsfreiheit, Fairness und soziale Barrierefreiheit sind Kennzeichen von kultureller Kompetenz in Unternehmen. Ziel und Methode ist die personalisierte Personalentwicklung, die das Individuum in seinem beruflichen und persönlichem Lebenszyklus wahrnimmt und fördert.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.