Show Less
Restricted access

Comparatio delectat II

Akten der VII. Internationalen Arbeitstagung zum romanisch-deutschen und innerromanischen Sprachvergleich- Innsbruck, 6.–8. September 2012- 2 Bände

Series:

Eva Lavric and Wolfgang Pöckl

Vergleichen ist ein Grundbedürfnis des Menschen, um sich in der Welt zu orientieren; ein heuristisches, also erkenntnisförderndes Verfahren, das man auf allen Abstraktionsstufen anwenden kann. Die Beiträge dieses Bandes beweisen, dass Kontrastive Linguistik nicht nur konstruktive Beiträge zur Sprachtypologie, zum Sprachunterricht und zur Translation, sondern auch Kategorien zur Verfeinerung der Beschreibung sprachlicher Strukturen im Allgemeinen liefern kann. In den 52 Aufsätzen verbinden VertreterInnen der Romanistik, der Germanistik und der Translationswissenschaft hohe wissenschaftliche Ansprüche mit konsequenter Anwendungsorientierung. Mehrsprachige Wissenschaftskommunikation ist in diesem Band gelebte Praxis. Objekte der Analysen sind mehr als ein Dutzend verschiedener Sprachen.
Show Summary Details
Restricted access

La construction en et ce en français comparée à la construction équivalente en norvégien og det

Extract



Dieser Artikel ist eine kontrastive Studie der Konstruktion et ce im Französischen und der entsprechenden Konstruktion im Norwegischen og det. Zum Beispiel: Je t’aime, et ça depuis 8 ans. Es dreht sich um eine bisher wenig beschriebene Konstruktion, obwohl sie in beiden Sprachen sowie auch im Englischen und Deutschen gebräuchlich ist. Der erste Teil der Konstruktion ist jeweils eine Proposition, der zweite eine reduzierte Proposition. Letztere besteht aus der koordinierenden Konjunktion et/og, dem neutralen Pronomen ce/det und einem emphatisierten Komplement. Das Pronomen weist zurück auf die erste Proposition, die sein Antezedent ist, und das emphatisierte Komplement wird als dieser Proposition zugehörig interpretiert. Ich werde zeigen, dass die Pronomen ce/det hier den „surface anaphors“ von Hamkamer / Sag (1976) entsprechen. Die reduzierte Proposition ist meistens der ersten Proposition nachgestellt, kann aber auch im Antezedenten stehen. Die wichtigste diskursive Funktion der Konstruktion ist die Fokussierung, was einen Vergleich mit dem Spaltsatz nahelegt. Im Gegensatz zum Spaltsatz können allerdings nur nicht valenzgebundene syntaktische Funktionen fokussiert werden. Es zeigt sich, dass zwischen dem Französchen und dem Norwegischen interessante Ähnlichkeiten bestehen.

Cet article est une étude contrastive de la construction en et ce en français et de la construction correspondante en og det en norvégien. Exemple : Je t’aime, et ça depuis 8 ans. C’est une construction qui n’a presque pas été étudiée jusqu’ici, bien qu’elle soit courante dans les deux langues, de même qu’en anglais et en allemand, par exemple. La...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.