Show Less
Restricted access

Gottes Wort im Menschenwort

Festschrift für Georg Fischer SJ zum 60. Geburtstag

Series:

Edited By Dominik Markl, Claudia Paganini and Simone Paganini

Gottes Selbstmitteilung ist in den Texten der Bibel in menschlichen Worten vermittelt. Nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil soll die Exegese diese Texte mit allen verfügbaren – menschlichen – Methoden durchleuchten, um in ihnen Gottes Wort zu finden. Georg Fischer, dem diese Festschrift gewidmet ist, hat sich stets der Vielfalt des alttestamentlichen Kanons verpflichtet gewusst. Diese Weite spiegelt sich im vorliegenden Band, der fünf Beiträge zum Pentateuch, sieben Artikel zu den prophetischen Büchern, verschiedene Studien zu den Schriften sowie eine Arbeit zum Neuen Testament vereinigt. Alle Autoren dieses Bandes sind dem Jubilar als Lehrer begegnet. Ihre Beiträge sind von seiner Ausrichtung inspiriert. Sie präsentieren exegetische Analyse, die auf das Verständnis der theologischen Botschaft abzielt.
Show Summary Details
Restricted access

Die Autoren dieses Bandes

Extract

| 297 →

Die Autorendieses Bandes

Guillermo Cabello

1966 in Paraguay geboren, Jesuit. Dissertation über Salomon im Chronistischen Geschichtswerk bei Georg Fischer (2013). Professor am Instituto Superior de Teología der Universidad Católica de Asunción in Asunción (Paraguay).

Alain Decorzant

1974 in der Schweiz geboren, Jesuit. Dissertation über Mi 6-7 bei Georg Fischer (2009). Seit 2009 Leiter des Atelier Œcuménique de Théologie in Genf. Seit 2011 Gastprofessor am Centre Sèvres in Paris. Mitglied der Association Catholique Française pour l’Etude de la Bible und Gastdozent am Institut de Théologie de la Compagnie de Jésus in Abidjan (Elfenbeinküste).

Ernst Ehrenreich

1976 in Österreich geboren, Mitglied des Kapuzinerordens. Dissertation über Dtn 30 bei Georg Fischer (2010). Sozialpädagoge und Lehrbeauftragter am Institut für Sozialpädagogik in Stams (Tirol).

Klaudia Engljähringer

1966 in Vorarlberg (Österreich) geboren. 2003 Dissertation zu den Dialogen des Ijobbuches bei Georg Fischer in Innsbruck.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.