Show Less
Restricted access

Der Entrepreneur und die unternehmerischen Handlungsfelder

Opportunities, Märkte und Institutionen im Fokus des dynamischen Wandels

Series:

Detlef Wehling

Die wissenschaftliche Reihe mit ihrem Herausgeber Detlef Wehling veröffentlicht grundlegende, praxisorientierte Schriften zur Unternehmensgründung und Unternehmerkompetenz. Sie beleuchtet die interaktiven Beziehungen von Persönlichkeit, Gründungsprozessen und institutionellem Umfeld sowie die Führungs- und Handlungskompetenz des Gründers. Opportunities, Märkte und Institutionen bestimmen die unternehmerischen Handlungsfelder. Der erste Band ist ein Übersichtsband zu diesem wissenschaftlichen Ansatz; in den Folgebänden werden die einzelnen Themenkomplexe vertieft.
Show Summary Details
Restricted access

3. Der ökonomische und politische Handlungsraum

Extract

3.Der ökonomische und politische Handlungsraum

3.1Ökonomische Dimension

Wenn das Unternehmen aus seiner Zielsetzung der Gewinnerzielung, Wachstum und Umsatzsteigerung heraus alternative Leitideen als Unterziele des Unternehmens integriert, so folgt es der effektiven Anpassung der Umweltanforderungen. Die Gründe liegen in Kosteneinsparungen, z.B. im Umweltschutz oder in Erweiterung des Kundenpotentials durch ökologische Produkte. Das Unternehmen hat dadurch aber auch der Leitidee Umweltschutz zur Akzeptanz verholfen. Dieses Verhalten geschieht jedoch aus unternehmensstrategischen Gründen und hat Integrationscharakter auf der Symbolebene durch Aufnahme von neuen Wertvorstellungen (Göhler 1997e: 588f.).37

Innerhalb der Gruppe der Unternehmen gibt es einige, die für den institutionellen Wandel von erhöhter Bedeutung sind. Diese Unternehmen reagieren schneller als andere auf evolutorische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen und passen ihr Verhalten frühzeitig an, ohne ihre Zielfunktion aufzugeben. Die Reaktion auf evolutorische Steuerungssignale ist an Unternehmerpersönlichkeiten gebunden, die mit den Schumpeterschen Schlüsselqualifikationen Initiative, Voraussicht, Autorität und Führerschaft ausgestattet sind (Witt 1987: 37f./Schumpeter 1928: 482).38 Gründungsunternehmen mit besonders qualifizierten Gründerpersönlichkeiten reagieren frühzeitig auf Steuerungssignale. Zum einen ist anzunehmen, dass Unternehmerpersönlichkeiten im Sinne Schumpeters den Weg in die Selbständigkeit dem der abhängigen Beschäftigung vorziehen, zum anderen brauchen sie, je nach Organisationsaufbau, keine komplizierten Entscheidungswege zu beschreiten. Diese herausragenden Unternehmer schaffen ständig neue Innovationen (Witt 1987: 50). Eine solche herausragende Position sollte der Gründungsunternehmer anstreben. ← 59 | 60 →

3.2Politische Dimension

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.