Show Less
Restricted access

Spuren.Suche (in) der Romania

Beiträge zum XXVIII. Forum Junge Romanistik in Graz (18. bis 21. April 2012)

Series:

Edited By Luca Melchior, Albert Göschl, Rita Rieger and Michaela Fischer

Die seit Jahrzehnten renommierte Reihe zum romanistischen Nachwuchskolloquium Forum Junge Romanistik sammelt auch in ihrem 28. Band wieder die aktuellen Themen junger romanistischer Nachwuchsforschung. In ihrer Gesamtheit konstruieren die Beiträge ein offenes Bild zum zentralen Leitkonzept der Spur. Spurensuche als geisteswissenschaftliche Methode sowie die Implikationen zeitlicher und räumlicher Dimensionen bis hin zur emotiven Komponente des Spurenkonzeptes ordnen die vielschichtigen Forschungsergebnisse zu einem aufschlussreichen Kompendium neuester Forschungsliteratur. Die Diversität der Tagungsakten lässt ein Panorama der romanistischen Disziplinen (Literatur-, Kultur-, Sprachwissenschaft und Fachdidaktik) entstehen.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Danksagung

Extract

Der vorliegende Band sammelt ausgewählte Beiträge zum gleichnamigen XXVIII. Forum Junge Romanistik, das vom 18.-21. April 2012 am Institut für Romanistik der Karl-Franzens-Universität Graz (KFUG) stattfand.

Für die erfolgreiche Durchführung des Forums sind wir unseren Förderern und Sponsoren zum Dank verpflichtet, ohne deren finanzielle Unterstützung das Forum und dieser Band nicht hätten zustande kommen können: dem Land Steiermark – Referat für Wissenschaft und Forschung, Abteilung 8 – Wissenschaft und Gesundheit, der Professor Dr. Hugo Schuchardt’sche Malvinenstiftung, dem Vizerektorat für Forschung und Nachwuchsförderung der KFUG, dem Forschungs-management der KFUG, dem Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der KFUG, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), der Stadt Graz, dem Deutschen Romanistenverband (DRV), dem Deutschen Hispanistenverband (DHV), dem Deutschen Frankoromanistenverband (FRV/AFRA), dem Deutschen Italianistenverband (DIV), dem Deutschen Katalanistenverband (DKV), dem Consolato Onorario d’Italia a Graz, dem Lateinamerikainstitut Steiermark (LAI), der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), dem Europäischen Fremdsprachenzentrum (EFSZ) Graz sowie der C&P Consulting AG und der Brauerei Murauer.

Für die logistische und finanzielle Unterstützung danken wir dem Institut für Romanistik der KFUG. Zum besonderen Dank sind wir Frau Sonja Humbel-Pain für ihre Unterstützung in buchhaltungstechnischen Belangen verpflichtet.

Für ihre tatkräftige Hilfe während des Forums danken wir Gerhild Bauer, Alexandra Kolb, Barbara Müllner, Andrea Ott und Katharina Tez. Von Herzen danken wir Elisabeth Hobisch für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Ganz herzlich bedanken...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.