Show Less
Restricted access

Realsicherheiten des türkischen Mobiliarsachenrechts

Eine Darstellung des geltenden türkischen Rechts unter vergleichender Berücksichtigung des deutschen und schweizerischen Kreditsicherungsrechts

Series:

Elvan Er

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Praxistauglichkeit und Reformbedürftigkeit der Realsicherheiten des türkischen Mobiliarsachenrechts. Die Zuverlässigkeit der untersuchten Sicherungsmittel ist für das deutsche und schweizerische Recht nicht nur im Hinblick auf die zunehmenden Handelsbeziehungen relevant. Die Autorin stellt die unterschiedliche Entwicklung des Faustpfandprinzips in den drei Rechtsordnungen und damit die Folgen für das jeweilige Kreditsicherungssystem dar. Im Hinblick auf die modernen Wirtschaftsstrukturen kommt dem Registerpfandrecht als besitzlosem Sicherungsrecht hierbei eine besondere Bedeutung zu. Bei der Vorstellung der Reformvorschläge zeigt die Verfasserin auch mit Blick auf den europäischen und internationalen Rechtsraum den Einfluss von Artikel 9 UCC auf.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2011/2012 von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln als Dissertation angenommen. Rechtsprechung und Literatur konnten bis März 2012 berücksichtigt werden. Die Disputation fand im Dezember 2012 statt.

Mein ganz besonderer Dank gilt meinem hochgeschätzten Doktorvater Herrn Prof. Dr. Heinz-Peter Mansel. Er hat nicht nur das Thema der Dissertation angeregt, sondern mir stets sehr wertvolle Hinweise gegeben und mich in jeglicher Hinsicht gefördert. Für eine fachlich und persönlich sehr bereichernde Promotionszeit möchte ich mich nicht zuletzt an dieser Stelle herzlich bedanken.

Auch Herrn Prof. Dr. Hilmar Krüger danke ich sehr für sein immerwährendes Interesse an der Entstehung meiner Arbeit sowie das zügig erstellte Zweitgutachten.

Ebenso bedanke ich mich bei der Dr. Wilhelm Westhaus-Stiftung für ein Forschungsstipendium, das mir die Recherchearbeiten zum türkischen Recht an der Dokuz Eylül Universität in Izmir ermöglicht hat.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.