Show Less
Restricted access

Mechanismen der Trivialliteratur

Zur Wirkungsweise massenhaft verbreiteter Unterhaltungslektüre

Wolfgang Beutin

In einer Untersuchung von etwa 170 Romanen und Novellen der Trivialliteratur aus der Zeit von 1849 bis 1945 werden die «Mechanismen» dieser Texte aufgezeigt. Die herangezogenen Werkgruppen sind: der Liebesroman, der Frauenroman, der historische Roman, der Gesellschaftsroman, der Abenteuerroman, der Bergroman und der biographische Roman. Die unterschiedlichen Romantypen weisen auf verschiedene Elemente in der Textur zurück – es wird analysiert, wie diese «Mechanismen» die Schriften an das Interesse des Publikums banden und die Inhalte mit der gesellschaftlichen Psychologie und der Ideologie der Lesenden verknüpften.
Show Summary Details
Restricted access

Liebesroman

Extract



Einfache Liebe

Im wirklichen Dasein der Menschen, so scheint es, müßte Liebe etwas Einfaches sein. Das Ideal: Zwei Personen begegnen einander – Frau und Mann. Sie werden ihrer Liebe bewußt, gestehen einander, was sie empfinden, um fortan zusammen zu bleiben. Türmen sich auf ihrem gemeinsamen Weg Hindernisse auf, entfernen sie diese mit vereinten Kräften, und es gelingt ihnen, allezeit ihr Lebensglück zu bewahren.

Statistisch seltener: Frau liebt Frau, Mann liebt Mann. Erst in neueren Jahrzehnten ist es möglich, daß Frauen liebende Frauen, Männer liebende Männer sich in der Gesellschaft ‚outen‘. In älteren Epochen mußte ihre Vorliebe im Verborgenen bleiben. Als literarisches Motiv existiert die Beziehung ‚donna con donna‘ seit der Renaissance; die erotische Beziehung zwischen Männern durfte erst viel später dargestellt werden (einmal vom Sonderfall der griechischen Antike abgesehen).

Und das Motiv der einfachen Liebe von Frau und Mann in künstlerischer Bearbeitung? In der Belletristik wird man es nur ausnahmsweise treffen, in der Idylle oder in einer der Idylle angenäherten Form. Zum Beleg:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.