Show Less
Restricted access

Modernismus als theologischer Historismus

Ansätze zu seiner Überwindung im Frühwerk Maurice Blondels- 2., überarbeitete Auflage

Gerhard Larcher

Die Arbeit versteht sich als theologiegeschichtliche Untersuchung in systematischer Absicht. Innerhalb der Blondel- und Modernismusforschung erfüllt sie die spezielle Aufgabe, jenen Stellungnahmen und Korrespondenzen Maurice Blondels rund um die «question biblique» nachzugehen, die wissenschaftstheoretisch und theologisch das Geschichtsproblem betreffen. Darüber hinaus wird versucht, alle einschlägigen Hinweise, die Blondels sonstiges philosophisches und apologetisches Frühwerk bereithält, in ihrer weitreichenden Aktualität, besonders zum Thema «Historische Vernunft und Glaube» und zum Traditionsbegriff systematisch zu entfalten.
Show Summary Details
Restricted access

Anmerkungen

Extract



Forschungs- und Literaturbericht

1 Für neuere Literaturberichte zum ,Modernismus‘ insgesamt vgl. Anm. 14 den ausführlichen bibliographischen Teil II bei Loome (1979) 199–318 sowie die fortlaufenden Hinweise bei Echtermeyer (1982). Für eine Bibliographie (mit Kommentar) zur Sekundärliteratur über Blondels gesamtes religionsphilosophisches Werk vgl. Virgoulay/Troisfontaines (1976). Zur neueren Blondelliteratur seither vgl. König (1983) 433–444, van Hooff (1983) 451–458.

2 Auf das nach Abschluss unserer Dissertationsvorlage erschienene, für die jetzige Fassung z.T. berücksichtigte Buch von Virgoulay (1980) ist weiter unten noch einzugehen (s. auch Anm. 20).

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.