Show Less
Open access

Bankertrag und Bevölkerungsdynamik

Eine empirische Untersuchung für deutsche Sparkassen

Series:

Marco Oestmann

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den quantitativen Auswirkungen des demographischen Wandels auf die zukünftige Ertragslage der deutschen Sparkassen. Hierzu wird ein mikroökonometrisch fundiertes Simulationsmodell genutzt, in das neben offiziellen Bevölkerungsprognosen ein neuartiger, detaillierter Datensatz von knapp 2,5 Millionen Kunden elf deutscher Sparkassen einfließt. Für verschiedene Szenarien werden aus dem Modell Prognosen der Kunden- und Ertragsentwicklung für den deutschen Sparkassensektor bis 2025 auf NUTS II-Ebene abgeleitet. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass für den Sparkassensektor insgesamt eine recht stabile Ertragssituation zu erwarten ist. Für einige Regionen, insbesondere in Ostdeutschland, ergibt sich dagegen eine existenzgefährdende Ertragserosion.
Show Summary Details
Open access

Literaturverzeichnis

| 229 →

Literaturverzeichnis

Abel, A. B. (2001): Will bequests attenuate the predicted meltdown in stock prices when baby boomers retire? The Review of Economics and Statistics, 83 (4), 589-595.

Ashauer, G. (2005): Sparkassen und Banken im Wettbewerb - Strukturwandel im deutschen Kreditgewerbe, Stuttgart.

BA - Bundesagentur für Arbeit (2005): Arbeitslose und Arbeitslosenquoten (abh. EP) sowie ausgewählte Strukturen (Frauen, Ausländer, unter 25 Jahre, Langzeitarbeitslose, Schwerbehinderte) nach Kreisen ab Dezember 1984, Nürnberg.

BBR (2008): Raumordnungsprognose 2025. BBR-Berichte KOMPAKT 2/2008.

BBR (2008a): INKAR - Indikatoren zur Regionalentwicklung, Ausgabe 2007. CD-ROM, Bonn.

BBR (2009): Raumordnungsprognose 2025/2050. Berichte, Band 29. Bonn.

BBR (2009a): Raumordnungsprognose 2025/2050. Teilprognose Bevölkerung bis 2025. Elektronische Sonderauswertung auf NUTS II-Ebene.

BCG – Boston Consulting Group (2007): The Demographic Time Bomb: Human resources Challenges in Banking. Opportunites for Action. Onlinequelle: https://bcg.com/documents/file15015.pdf (letzter Zugriff: 12.12.2010)

Blume, H. (2000): Sparkassen im Spannungsfeld zwischen öffentlichem Auftrag und kreditwirtschaftlichem Wettbewerb, Baden-Baden.

Boersch-Supan, A. (2003): Labor market effects of population ageing. Review of Labour Economics and Industrial Relations 17, 5-44.

Brachat-Schwarz und Walla, W. (2008): Zur Treffsicherheit von Prognosen – oder: Was können Vorausrechnungen leisten? Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 7/2008. 48-54

Brandt, H.-D. (1993): Wem gehören die Sparkassen? In: Sparkasse, Heft 2/93, 54-55

Braunstein, S. und Welch, C. (2002): Financial Literacy: An Overview of Practice, research and policy. Federal Reserve Bulletin. November: 445-457.

Bretz, M. (1986): „Bevölkerungsvorausberechnungen: Statistische Grundlagen und Probleme”. In: Wirtschaft und Statistik 4/1986, S.233-260

Bretz, M. (2001): „Zur Treffsicherheit von Bevölkerungsvorausberechnungen“. In: Wirtschaft und Statistik 11/2001, S. 906-916.

Buchmann, P. (2001): Hat die Sparkassenorganisation eine Zukunft? In: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, Nr. 10, 578-583. ← 229 | 230 →

BVR – Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (2001): Bündelung der Kräfte - Die gemeinsame Strategie, Bonn.

BVR – Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (2009): Vermögensbildung der Bundesbürger: Der Osten Deutschlands holt auf. Volkswirtschaft: Meinung, Analysen, Fakten, Special Nr. 11/09, Berlin.

BVR – Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (2010): Alle Volksbanken und Raiffeisenbanken per Ende 2009. Onlinequelle: http://www.bvr.de/public.nsf/AFA42263F055F5CFC1257129005CC5B9/$FILE/Liste_alle_Banken2009.pdf. (letzter Zugriff: 01.11.2010)

Casamatta, G., Cremer, H. und Pestieau, P. (2001): Demographic shock and social security: A political economy perspective. International Tax and Public Finance, 8 (4), 417-431.

Cattaneo, M. und Wolter, S. (2009): Are the elderly a threat to educational expenditures? European Journal of Political Economy 25, 225-236.

Cicholas U. und Ströker, K. (2009): Vorausberechnung der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2008 bis 2030/2050. Statistische Analysen und Studien NRW, Band 60. Düsseldorf.

Conrad, A. (2007): Das Konzept des Reverse Mortgage : eine Alternative für Deutschland? In: Bank-Archiv, 55(8), 631-642.

Conrad, A. (2008): Banking in schrumpfenden Regionen – Auswirkungen von Alterung und Abwanderung auf Regionalbanken. Thünen-Reihe Angewandter Volkswirtschaftstheorie. Working Paper No.94, Universität Rostock.

Conrad, A. und Neuberger, D. (2007): Ergebnisse zur schriftlichen Sparkassenbefragung im Rahmen des Forschungsprojekts: „Banking in schrumpfenden Regionen – Auswirkungen von Alterung und Abwanderung auf Regionalbanken unter besonderer Berücksichtigung der Sparkassen“, Broschüre erhältlich auf Anfrage, Universität Rostock.

Conrad, A., Neuberger, D. und Trigo Gamarra, L. (2009): Der Einfluss regionaler und demographischer Umfeldfaktoren auf die Kosten- und Ertragssituation von Sparkassen - Eine Effizienzanalyse. Thünen-Reihe Angewandter Volkswirtschaftstheorie. Working Paper No.107, Universität Rostock.

Demange, G. und Laroque, G. (1999): Social security and demographic shocks. Econometrica, 67 (3), 527-542.

Deutsche Bank (2010): Deutsche Bank im Überblick – Zahlen und Fakten. Onlinequelle: ← 230 | 231 → http://www.db.com/medien/de/downloads/Deutsche_Bank_im_Ueberblick.pdf (letzter Zugriff: 07.12.2010)

DBB – Deutsche Bundesbank (2005): Bankstellenbericht. Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2004. Onlinequelle: http://www.bundesbank.de/download/bankenaufsicht/pdf/bankstellenbericht05.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DBB – Deutsche Bundesbank (2009): Bankstellenbericht. Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2008. Onlinequelle: http://www.bundesbank.de/download/bankenaufsicht/pdf/bankstellenbericht09.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DBB – Deutsche Bundesbank (2010): Bankstellenbericht. Entwicklung des Bankstellennetzes im Jahr 2009. Onlinequelle: http://www.bundesbank.de/download/bankenaufsicht/pdf/bankstellenbericht10.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DSGV (2006): Sparkassen und Bankenmarkt in Deutschland. Aktualisierte Fassung 2006, Berlin.

DSGV (2009): Die Geschichte der Sparkassen-Finanzgruppe. Onlinequelle: http://www.sparkassenfinanzgruppe.de/owx_medien/media230/23049.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DSGV (2010a): Finanzbericht 2009. Onlinequelle: http://www.dsgv.de/_download_gallery/Publikationen/Finanzbericht2009_D.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DSGV (2010b): Sparkassenrangliste 2009. Onlinequelle: http://www.dsgv.de/_download_gallery/statistik/Sparkassenrangliste_2009.pdf. (letzter Zugriff: 01.11.2010)

DSGV (2010c): Sparkassen-Finanzgruppe in Zahlen. Statistisches Beiheft zum Jahresbericht 2009. Onlinequelle: http://www.dsgv.de/_download_gallery/Publikationen/Statistisches_Beiheft_JB_2009.pdf (letzter Zugriff: 07.12.2010)

Ellgering, I. (2002): Sparkassen im Spannungsfeld von Solidarität und Wettbewerb, Stuttgart.

Engerer, H. und Schrooten, M. (2004): Untersuchung der Grundlagen und Entwicklungsperspektiven des Bankensektors in Deutschland (Dreisäulensystem). Gutachten im Auftrag des BMF, DIW, Berlin.

EU-Kommission (2007): Report on the retail banking sector inquiry. Commission Staff Working Document SEC(2007) 106.

EZB – Europäische Zentralbank (2006): The Impact of Ageing on EU Banks. Report on EU Banking Structures. Frankfurt am Main, 21-37. ← 231 | 232 →

EZB – Europäische Zentralbank (2006b): Macroeconomic Implications of Demographic Developments in the Euro Area. Occasional Paper Series No. 51, Frankfurt am Main.

Fehr, H. (2000): Pension reform during the demographic transition. Scandinavian Journal of Economics, 102 (3), 419-443.

Fendt, M., Hautz, J., Puntscher, S. (2008): Demographischer Wandel – Strategische Implikationen für den Bankensektor. In: Bank-Archiv, 56(6), 404-414.

Gärtner, S. (2008): Ausgewogene Strukturpolitik: Sparkassen aus regionalökonomischer Perspektive. Beiträge zur Europäischen Stadt- und Regionalforschung, Band 5, Berlin.

GFK – Gesellschaft für Konsumforschung (2009): GfK Marktdaten - Kaufkraft Deutschland 2009. CD-ROM.

Gottschling, M., Saier, M. und Weber, K. (2008): Alte Kunden, Gute Kunden: Reorganisation einer Regionalbank im Hinblick auf den demographischen Wandel. Marburg.

Gondat-Larralde, C. und Nier, E. (2004): The Economics of Retail Banking - An Empirical Analysis of the UK Market for Personal Current Accounts. Bank of England Quarterly Bulletin, Summer.

Grabka, M. und Frick, J. (2007): Vermögen in Deutschland wesentlich ungleicher verteilt als Einkommen, DIW Wochenbericht 74(45), 665-672.

Grabka, M und Frick, J. (2009): Gestiegene Vermögensungleichheit in Deutschland, DIW Wochenbericht, 76(4), 54-67.

Gruber, K. (2003): Demografie und Bankgeschäft: Internationalisierung als Lösung. In: Deutsche Bank Research (Hrsg.): Aktuelle Themen, Demographie Spezial, Nr. 269, Frankfurt am Main.

Güde, U. (1995): Geschäftspolitik der Sparkassen – Grundlagen und aktuelle Probleme, Stuttgart.

Hackl, P. (2005): Einführung in die Ökonometrie, München.

Hartmann-Wendels, T., Pfingsten, A. und Weber, M. (2007): Bankbetriebslehre. 4. Auflage. Berlin.

Häder, M. (Hrsg.) (2002): Delphi-Befragungen. Ein Arbeitsbuch, Wiesbaden.

Henschel, B., Pohl, C. und Thum, M. (2008): Demographic change and regional labour markets: The case of Eastern Germany. CESifo Working Paper No. 2315.

Hinde, A. (1998): „Demographic Methods”. New York. Hodder Arnold.

Hoffman-Theinert, R. (Hrsg.) (2000): Rechtsprechung zum Sparkassenrecht. 4. Folge, Untersuchungen über das Spar-, Giro- und Kreditwesen. Band 33/V, Berlin. ← 232 | 233 →

Juncker, K. und Nietert, B. (Hrsg.) (2010): Demographic Banking: Demographische Entwicklung als Herausforderung für Kreditinstitute, Frankfurt am Main.

Keilman, N. (1997): Ex-post errors in official population forecasts in industrialized countries. Journal of Official Statistics 13, 245–277.

Keilman, N. (2005): Erroneous Population Forecasts. In: Keilman, N. (Hrsg): Perspectives on Mortality Forecasting II. Social Insurance Studies No.2, 7-26.

Keyfitz, N. (1981): The Limits of Populations Forecasting. Population and Development Review, 7(4): 579-593

Kim, M., Kliger, D. und Vale, B. (2003): Estimating switching costs: The case of banking. Journal of Financial Intermediation, 12 (1), 25-56.

Klein, M. (2003): Die Privatisierung der Sparkassen und Landesbanken – Begründungen, Probleme und Möglichkeiten aus ökonomischer und rechtlicher Perspektive. Europäische Hochschulschriften Reihe V, Frankfurt am Main (u.a.).

Kleinheyer, N. und Lötzer, A. (2006): Restrukturierung der Kreditwirtschaft in den neuen Ländern – eine Erfolgsgeschichte. In: Emmerich, N. und Roßbach P. (Hrsg.): Der Bankensektor im Wandel, Frankfurt am Main, 19-34.

Klüpfel, W., Gaberdiel, H. und Gnam, P. (2001): Kommentar zum Sparkassengesetz. Das Sparkassenrecht in Baden-Württemberg, 6.Auflage, Stuttgart.

Köhler, M. [2008]: Trends im Retail-Banking: Ausländische Banken im deutschen Bankenmarkt. ZEW Dokumentation Nr. 08-03.

Krause, P. und Schäfer, A. (2005): Verteilung von Vermögen und Einkommen in Deutschland: Große Unterschiede nach Geschlecht und Alter, DIW Wochenbericht 72(11), 199-207.

Lindh, T. und Malmberg, B. (1998): Age structure and inflation - A wicksellian interpretation of the OECD data. Journal of Economic Behavior & Organization 36, 19-37.

Lindh, T. und Malmberg, B. (2000): Can age structure forecast inflation trends? Journal of Economics & Business 52, 31-49.

Lindbergh, J., Nahum, R.-A. und Sandgren, S. (2008): Population ageing: Opportunities and challenges for retail banking. International Journal of Bank Marketing, 26(1), 6-24.

Little, R.J. und Rubin, D.B. (2002): Statistical analysis with missing data. 2nd Edition, New York.

Lütke-Uhlenbrock, C. (2007): Bewertung öffentlich-rechtlicher Sparkassen, Wiesbaden. ← 233 | 234 →

Nierhaus, M. und Stern, K. (1991): Das Regionalprinzip im öffentlich-rechtlichen Sparkassenwesen. Seine Geltung und Reichweite im Sparkassenorganisationsrecht und Geschäftsrecht, Stuttgart.

Marshall, A.W. und I. Olkin (1979): Inequalities. Theory of Majorization and Its Application. Academic Press: New York.

Matschke, M. und Witt, C. (2004): Entscheidungswertermittlung bei der Vereinigung öffentlich-rechtlicher Sparkassen. In: Burkhardt, T., Körnert, J. und Walther, U. (Hrsg.): Banken, Finanzierung und Unternehmensführung, Berlin, 249-271.

Matthews, C. und MacRae, M. (2006): The demographics of switching. Paper presented at 11th Finsia/Melbourne Centre for Financial Studies Conference, Melbourne, Australia.

Matthews, C. und Murray, D. (2007): Helping bank customers switch: A case study. Journal of Financial Services Marketing, 11, 360–369.

Matthews, C., Moore, C. und Wright, M. (2008a): Why not switch? Switching costs and switching likelihood. Paper presented at 13th Finsia and Melbourne Centre for Financial Studies Banking and Finance Conference, Melbourne, Australia.

Matthews, C., Moore, C. and Wright, M. (2008b): Is Switching Banks Easy? Perception vs. Experience. 21st Australasian Finance and Banking Conference Paper.

Matthews, C. (2009): Switching costs in the New Zealand banking market. Ph.D. Thesis, Massey University, New Zealand.

Montén, A. und Thum, M. (2010): Ageing municipalities, gerontocracy and fiscal competition. European Journal of Political Economy, 26 (2), 235-247.

Nagelschmidt, M. und Neymanns, H. (1999): Wandel bewältigt? Perspektiven der ostdeutschen Genossenschaftsbanken, Frankfurt am Main.

Neuberger, D. und Schindler, M. (2001): Nutzen und Kosten des öffentlichen Auftrags bei Sparkassen und Landesbanken. In: Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen. Sonderdruck, Beiheft 27, 86-117.

Neuberger , D., Conrad, A. (2008): Banking in schrumpfenden Regionen – Herausforderung für die Sparkassen. In: Wissenschaft für die Praxis, Heft 65, 18-21.

Oberbeckmann, H.-L. (1982): Stichwort Regionalprinzip. In: Handwörterbuch der Sparkassen, Bd.3, Stuttgart, 443-445.

OECD (2005): Improving financial literacy: analysis of issues and policies, Paris: OECD Publications.

Pohl, H. (2001): Die rheinischen Sparkassen - Entwicklung und Bedeutung für Wirtschaft und Gesellschaft von den Anfängen bis 1990, Stuttgart. ← 234 | 235 →

Poterba, J. (2001): Demographic structure and asset returns. The Review of Economics and Statistics, 83 (4), 565-584.

Poterba, J. (2004): Impact of population ageing on financial markets in developed countries. Economic Review, 89 (4), 43-53.

Raskin, P. (2001): Das Regionalprinzip und (neue) elektronische Vertriebswege im Retailbanking, Berlin.

Ronzal, W. und Muthers, H. (Hrsg.) (2007): Wettlauf um die Alten: Bankmarketing für die Zielgruppe 50plus, Wiesbaden

Rosar, M. (2006): Konsequenzen des quantitativen und qualitativen demographischen Wandels für Regionalbanken in migrationsbenachteiligten Regionen am Beispiel einer Sparkasse, unveröffentlichtes Working Paper.

Rosar, M. und Queck, S. (2007): Chancen und Risiken sind regional unterschiedlich verteilt. Wie reagieren Sparkassen auf den demographischen Wandel? In: Betriebswirtschaftliche Blätter, Nr. 03, 145- 147.

Schafer, J.L. (1997): Analysis of incomplete multivariate data. London.

Schierenbeck, H. (2003): Ertragsorientiertes Bankmanagement. Band 1: Grundlagen, Marktzinsmethode und Rentabilitäts-Controlling. 8. Auflage. Wiesbaden.

Schlierbach, H. und Püttner, G. (2003): Das Sparkassenrecht der Bundesrepublik Deutschland, 5. Auflage, Stuttgart.

Schmitz, S. (2007): Demographischer Wandel – Strategische Implikationen für den Bankensektor und Konsequenzen für die Finanzmarkstabilität. Österreichische Nationalbank, Finanzmarktstabilitätsbericht 13, 106-127.

Schrooten, M. (2010): Landesbanken: Megafusion allein ist kein Ausweg. DIW- Wochenbericht Nr. 18, 9-15.

Schulz, B. (2005): Senioren als Bankkunden: Ein Beratungs- und Betreuungskonzept für Finanzdienstleister, Wiesbaden.

Schütz, M. (2006): Das Regionalprinzip öffentlich-rechtlicher Sparkassen im Spannungsfeld geschäfts- und rechtspolitischer Entwicklungen. In: Emmerich, N. und Roßbach P. (Hrsg.): Der Bankensektor im Wandel, Frankfurt am Main, 61-78.

Smith, S.K., Tayman, J. und Swanson, D. A. (2001): „State and Local Population Projections: Methodology and Analysis“. New York. Kluwer Academic/Plenum Publishers.

Sommerfeld, O. (2005): Wettbewerb kontra Daseinsfürsorge. Die Strukturmerkmale der kommunalen Sparkassen in Deutschland im Lichte des EG Wettbewerbsrechts, Hamburg.

Statistisches Amt der DDR (Hrsg.) (1990): Statistisches Jahrbuch 1989 der DDR, Berlin (Ost). ← 235 | 236 →

Statistische Ämter des Bundes und der Länder (2007): Demographischer Wandel in Deutschland. Heft 1: Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung im Bund und in den Ländern. Wiesbaden.

Statistische Ämter der Länder (2007a): Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen Deutschlands 1995 bis 2006. Reihe 2 Kreisergebnisse, Band 3. Wiesbaden.

Statistische Ämter der Länder (2007b): Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung in den kreisfreien Städten und Landkreisen Deutschlands 1992 und 1994 bis 2006. Reihe 2 Kreisergebnisse, Band 1. Wiesbaden.

Statistisches Bundesamt (2006): 11. Koordinierte Bevölkerungsprognose - Annahmen und Ergebnisse. Bericht. Wiesbaden.

Statistisches Bundesamt (2006a): Bevölkerung Deutschlands bis 2050. Ergebnisse der 11. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung. Elektronische Auswertung. Wiesbaden.

Statistisches Bundesamt (2006b): Bevölkerung Deutschlands bis 2050. Übersicht der Ergebnisse der 11. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung – Varianten und zusätzliche Modellrechnungen. Wiesbaden.

Statistisches Bundesamt (2006c): Ergebnisse der 11. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung auf Bundeslandebene. Elektronische Sonderauswertung. Wiesbaden.

Steria Mummert Consulting AG (2008): Branchenkompass 2008 - Kreditinstitute, Hamburg.

Stiele, M. (2008): Wettbewerb im Bankensektor - Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen, Wiesbaden.

Stern, K. (1999): Die institutionellen Grundlagen der Sparkassenorganisation. In: Sparkasse, Heft 9/09, 470-475.

Stern, K. und Nierhaus, M. (1992): Regionalprinzip und Sparkassenhoheit im europäischen Bankbinnenmarkt, Frankfurt am Main.

Stoto, M. (1983): The Accuracy of Population projections. Journal of the American Statistical Association, 78: 13-20.

Varmaz, A. (2006): Rentabilität im Bankensektor - Identifizierung, Quantifizierung und Operationalisierung werttreibender Faktoren, Wiesbaden.

Vesala, J. (2007): Switching costs and relationship profits in bank lending. Journal of Banking & Finance, 31(2), 477-493.

von Auer, L. (2007): Ökonometrie. Eine Einführung, 4. Auflage, Berlin u.a.

Winker, P. (2006): Empirische Wirtschaftsforschung, 2. Auflage, Berlin u.a.

White, H. (1980): A heteroskedasticity-consistent covariance matrix estimator and a direct test for heteroskedasticity. Econometrica 48: 817–830. ← 236 | 237 →

Datenquellen

AGV-Banken - Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes [Beschäftigtenstatistik] 2010. Beschäftigte im Kreditgewerbe 2000 bis 2009 aufgeschlüsselt nach Bankengruppen. Online verfügbar unter: http://www.agvbanken.de/AGVBanken/Statistik/_doc_Statistik/Statistik_Beschäftigte.pdf

(Letzer Zugriff: 07.12.2010) ← 237 | 238 →

DBB-Deutsche Bundesbank [Bankstellenstatistik] 2001-2010. Online verfügbar unter: http://www.bundesbank.de/bankenaufsicht/bankenaufsicht_dokumentation_statistiken.php.

(Letzer Zugriff: 07.12.2010)

DBB-Deutsche Bundesbank [Bankstellenstatistik, detailliert] 2004. Regionale Sonderauswertung der Bankstellenstatistik auf Kreisebene.

DBB-Deutsche Bundesbank [Bankenstatistik]. Online verfügbar unter: http://www.bundesbank.de/statistik/statistik_banken.php

(Letzer Zugriff: 07.12.2010)

DBB-Deutsche Bundesbank [Depotstatistik] 2005-2010. Wertpapier-Kundendepots bei einzelnen Bankengruppen (Stand 06/2010). Online verfügbar unter: http://www.deutsche-bundesbank.de/statistik/statistik_veroeffentlichungen_sonderveroeffentlichungen.php#sonder9

(Letzer Zugriff: 07.12.2010)

DBB – Deutsche Bundesbank [Ertragslage] 2009. Die Ertragslage der deutschen Kreditinstitute - Relative Bedeutung wichtiger Ertrags- und Aufwandspositionen für einzelne Bankengruppen (Stand 09/2009). Online verfügbar unter: http://www.bundesbank.de/download/statistik/bankenstatistik/guv_tab2.pdf

(Letzer Zugriff: 07.12.2010)

Gesetze und sonstige Rechtsquellen

KWG-Gesetz über das Kreditwesen. Online verfügbar unter: http://bundesrecht.juris.de/kredwg/index.html

(Letzer Zugriff: 09.12.2010) ← 238 | 239 →

MuSa-Hessen - Mustersatzung für kommunale Sparkassen in Hessen vom 27.01.2010. Online verfügbar unter: http://starweb.hessen.de/cache/STANZ/2010/08.pdf

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

NSpG-Niedersächsisches Sparkassengesetz vom 14.12.2004. Online verfügbar unter: http://www.mf.niedersachsen.de/download/1462

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

Satzung der Sparkasse Darmstadt vom 1.7.2010. Online verfügbar unter: https://www.sparkasse-darmstadt.de/pdf/AGB/satzung.pdf?IFLBSERVERID=IF@@044@@IF.

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

Sparkassengesetz für Baden-Württemberg vom 19.07.2005. Online verfügbar unter: http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&query=SparkG+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

Sparkassenverordnung Sachsen (Fassung 2003). Online verfügbar unter: http://www.osv-online.de/der_verband/ueber_uns/rechtsgrundlagen/SpkVO-Sachsen.pdf

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

ThürSpkG – Thüringer Sparkassengesetz vom 19.07.1994 (letzte Änderung 23.10.2007). Online verfügbar unter: http://th.juris.de/th/gesamt/SparKG_TH.htm

(Letzer Zugriff: 09.12.2010)

Sonstige Internetquellen

VÖFS- Verband der Deutschen Freien Öffentlichen Sparkassen e.V.: http://www.verband-freier-sparkassen.de/ [Letzer Zugriff: 09.12.2010]

OpenGeoDB Geokoordinatendatenbank: http://opengeodb.hoppe-media.com/index.php. [Letzter Zugriff am 6.7.2009].

Postleitzahlenzuordnung zu Kreisen: http://www.manfrin-it.com/postleitzahlen/plz.html [Letzter Zugriff am 6.7.2009].

Deutsche Post – Postleitzahlensuche: http://www.postdirekt.de/plzserver/ [Letzter Zugriff am 6.7.2009].

Statistisches Bundesamt – Gemeindeverzeichnis: http://www.destatis.de/gv) [Letzter Zugriff am 6.7.2009].