Show Less
Restricted access

Evolution – Natur, Mensch, Gesellschaft

Series:

Reinhard Neck

Das Buch betrachtet aktuelle Aspekte der Evolutionstheorie aus interdisziplinärer Sicht und wendet sie auf Fragen der Natur-, Human- und Sozialwissenschaften an. Ausgangspunkt für die Beurteilung theoretischer Ansätze und philosophischer Bezüge ist die Wissenschaftsauffassung des Kritischen Rationalismus. Auch die Rolle Karl Poppers als Theoretiker der Evolutionären Erkenntnis- oder Wissenschaftstheorie und Evolutionsbiologe beleuchten die Autoren unter diesem Gesichtspunkt. Das Werk zeigt, dass Evolutionstheorien eine weite Anwendbarkeit haben und in vielfacher Hinsicht mit der Philosophie des Kritischen Rationalismus korrespondieren.
Show Summary Details
Restricted access

1. Evolution – Natur, Mensch, Gesellschaft: Einleitung und Übersicht

Extract

Kapitel 1

Evolution – Natur, Mensch, Gesellschaft: Einleitung und Übersicht

Reinhard Neck

1.1   Zur Themenstellung

Das hundertfünfzigjährige Jubiläum des wichtigsten Werks zur Evolutionstheorie1 und der zweihundertste Geburtstag seines Autors Charles Darwin hat verstärktes Interesse an dieser Theorie hervorgerufen, und in der Folge erschienen zahlreiche Bücher und Aufsätze zum Thema Evolution. Dabei steht meist der Aspekt der Wirkung der Evolutionstheorie auf die Entwicklung der Biologie im Vordergrund; teilweise drehen sich die Diskussionen um die – in manchen Weltgegenden heftig umstrittene – Frage Kreationismus versus Evolution (in ihrer primitivsten Form als „Schöpfungsgeschichte der Bibel oder Evolution?“ oder „Ist die Erde wirklich schon älter als 10.000 Jahre?“). Die Tatsache, dass derart krause Ideen noch immer (und nicht nur in Entwicklungsländern mit niedrigen Bildungsstandards) ernsthaft vertreten werden, zeigt die Notwendigkeit eines umfassenden Diskurses über den Inhalt und die Implikationen der Evolutionstheorie und ihre Gültigkeit. Ein wenig zu kurz ist in der Fülle der in den letzten Jahren erschienenen Publikationen die Tatsache gekommen, dass der Begriff und das Konzept der Evolution nicht nur die Biologie und verwandte Wissenschaften betrifft, sondern dass es sich um ein sehr umfassendes Konzept handelt, das sich für eine interdisziplinären Behandlung gut eignet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.