Show Less
Restricted access

Das dingliche Vorkaufsrecht

Ausübung eines Vorkaufsrechts nach dem VermG

Series:

Henry Posselt

Auf Grundlage des VermG sind zahlreiche Vorkaufsrechte in die Grundbücher gelangt. Dieses Buch untersucht daher umfassend die Ausübung eines solchen Vorkaufsrechts. Im Vordergrund stehen dabei die Ausübungsregeln des BGB, welche auf die Eigenheiten eines Vorkaufsrechts nach dem VermG abgestimmt werden. Dies verändert den Blickwinkel auf bekannte Problemfelder. Vorhandene Lösungsmodelle werden überprüft, angepasst und bei Bedarf durch neue Modelle ersetzt. Die Vorkaufsrechte nach dem VermG sind dingliche Vorkaufsrechte für den ersten Verkaufsfall. Der Autor bietet deshalb eine aktuelle Bestandsaufnahme zu Rechtsnatur und Ausübung dinglicher Vorkaufsrechte allgemein.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die folgende Untersuchung wurde von der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam Ende des Jahres 2009 als Dissertation angenommen. Als ich auf den Gegenstand der Untersuchung aufmerksam geworden bin, habe ich mich gewundert, dass neuere Untersuchungen fehlen; rückblickend ahne ich, warum das so war. Das dingliche Vorkaufsrecht ist ein Konstrukt aus Kaufrecht und Vormerkung, das zudem zweckentsprechend angepasst wird; die verschiedenen Einflüsse führen zu komplexen Fragen, was den Weg zu einem Gesamtbild beschwerlich werden lässt. Die Untersuchung ist nicht immer leicht nachzuvollziehen; ob das am Gegenstand liegt oder am schriftstellerischen Geschick, muss nun der Leser beurteilen. Hoffentlich findet sich der eine oder andere Kollege, der mit dieser oder jener Idee etwas anzufangen weiß; dann hat sich der Weg gelohnt.

Zum Gelingen der Untersuchung haben Kollegen, Familie und Freunde beigetragen, bei denen ich mich herzlich bedanke. Ganz besonders bedanke ich mich bei meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Stefan Chr. Saar, der mich wie kein anderer Lehrer fachlich und persönlich geprägt hat; ich bedanke mich zudem sehr bei Frau Prof. Dr. Dorothea Assmann für das Zweitgutachten und die sehr wertvollen Anregungen. Aus der Familie danke ich besonders meiner Frau Andrea, die mich unermüdlich ermuntert und mir mit unerschöpflicher Energie die erforderlichen Freiräume eröffnet hat; ich bedanke mich zudem liebevoll bei meinen Söhnen Tim und Pit, die sich über zurückgestellte Familienprojekte nie beschwert haben. Ich denke in diesem Moment an mein Großmütter Vera...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.